Wo bleibt die Zeit?

bei Georg Kost

Familien für die Teilnahme an der Zeitverwendungserhebung 2022 gesucht

Wo bleibt die Zeit?. Symbolfoto © infopress24.de

BADEN-WÜRTTEMBERG, 27.03.2022 (pm) – Seit Januar führen die Statistischen Ämtern des Bundes und der Länder die Zeitverwendungserhebung (ZVE) 2022 durch. Sie liefert Ergebnisse darüber, wie viel Zeit Personen für ihre jeweiligen Aktivitäten aufwenden und wann sie diesen Tätigkeiten nachgehen. Mit dieser Erhebung kann u. a. ermittelt werden, wie viel Zeit für Haushaltsführung, Kinderbetreuung, Pflege oder Ehrenamt aufgewendet wird.
Die Zeitverwendungserhebung macht damit den Umfang unbezahlter Arbeit sichtbar wie keine andere Erhebung. Wie das Statistische Landesamt mitteilt, zeigten die Ergebnisse der zuletzt durchgeführten Zeitverwendungserhebung 2012/2013 für Baden-Württemberg beispielsweise, dass rund 49 % aller Personen ab 10 Jahren ehrenamtlich oder freiwillig engagiert waren. Damit lagen die Bewohnerinnen und Bewohner des Landes in ihrem Engagement deutlich über dem Bundesschnitt von 40 Prozent. Ob sich dies im Jahr 2022 immer noch so darstellt, werden die Daten der Zeitverwendungserhebung 2022 zeigen.

Die Teilnahme an der Erhebung ist freiwillig. Um aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten, ist es wichtig, dass sich die unterschiedlichsten Haushaltstypen in entsprechender Anzahl an der Erhebung beteiligen. Deshalb sucht das Statistische Landesamt aktuell insbesondere noch folgende Haushalte:

  • Familien mit minderjährigen Kindern, die ihre Haupteinkünfte aus selbständiger bzw. freiberuflicher Tätigkeit (Selbständige) oder aus gewerblicher Arbeit (Arbeiterinnen und Arbeiter) beziehen,
  • Familien mit minderjährigen Kindern, deren Haupteinkommensperson nicht erwerbstätig ist
  • sowie Alleinerziehende.

Geldprämie in Höhe von mindestens 35 Euro als Dankeschön für Teilnahme
Haushalte, die für die Zeitverwendungserhebung ausgewählt werden, beantworten zunächst einige Fragen, die den Haushalt allgemein betreffen (Haushaltsfragebogen). Alle Haushaltsmitglieder ab 10 Jahren füllen einen Personenfragebogen aus und führen an drei Tagen ein Tagebuch zur individuellen Zeitverwendung. Dafür steht den Teilnehmenden eine nutzerfreundliche App zur Verfügung. Auf Wunsch können Haushalte aber auch Papierfragebogen erhalten.
Jeder Haushalt erhält als Dankeschön eine Geldprämie von 15 Euro sowie zusätzlich 20 Euro je Haushaltsmitglied ab zehn Jahren. Außerdem verschaffen sich die Teilnehmenden einen guten Überblick über ihren Tagesablauf. Anmeldungen für die Teilnahme an der Zeitverwendungserhebung 2022 sind möglich unter www.zve2022.de.
Aus allen angemeldeten Haushalten wird nach einem Quotenplan quartalsweise eine Stichprobe gezogen. Alle Angaben werden streng vertraulich behandelt und ausschließlich für statistische Zwecke verwendet. Der Datenschutz und die Geheimhaltung werden umfassend gewährleistet.