Generationswechsel bei der Feuerwehrabteilung Mühlhausen

bei Georg Kost

Norman Gall blickt auf ereignisreiche Dienstzeit zurück

Norman Gall (links) übergibt an seinen Sohn Christian. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN-MÜHLHAUSEN, 04.03.2020 (rsr) – Norman Gall stand in seiner 25-jährigen Dienstzeit als Abteilungskommandant der Feuerwehr Tiefenbronn Abteilung Mühlhausen selten gerne im Vordergrund. Jetzt übergab er die Leitung „seiner Feuerwehrabteilung“ in die Obhut jüngerer Hände. 25 Jahre seinen genug, meinte Gall, der im Rahmen der Mitgliederversammlung noch einmal Höhepunkte seiner Dienstzeit Revue passieren ließ. (Wir berichteten )

Nicht vergessen hatte Gall seine langjährigen Wegbegleiter, auf die er sich immer verlassen konnte, wie er betonte, um hier seine Stellvertreter Florian Ritschel und Michale Mauer zu erwähnte. Dank galt aber auch Michael Schoch, seinem Amtsvorgänger, der ihn über seine gesamte Dienstzeit zu jeder Zeit unterstützte. Bürgermeister Franks Spottek sprach von einer „tolle Arbeit“ die Gall erbrachte, weshalb ihm schon beim Bürgerempfang der Gemeinde die Verdienstmedaille in Gold überreicht wurde.

Neues Führungsduo: Abteilungskommandant Christian Gall und Stellvertreter Michael Maurer (v.l). Foto infopress24

Dass die Arbeit der freiwilligen Feuerwehr kein Zuckerschlecken ist, zeigten die Einsatzzahlen im Tätigkeitsbericht. Gall sprach von einem Anstieg von vier auf jetzt 22 Einsätze die in 2019 abzuarbeiten waren.  Umso mehr sei er erleichtert, dass keine Feuerwehrangehörige bei den Einsätzen und Übungen verletzt wurden.

Neben dem Einsatz- und zweitaufwendigen Ausbildungsgeschehen kam auch der gesellige Teil nicht zu kurz. Die Maibaumhocketse war dem Jahresbericht zufolge ein riesen Erfolg und auch die „Kleinkunstbühne im Schlosskeller“ erfreut sich zunehmender Beliebtheit.

Für 70 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit wurde Günter Maurer (Mitte) geehrt. Es gratulierten: Florian Ritschel, Norman Gall, Bürgermeister Frank Spottek und Marcel Regelmann. (v.l.) Foto infopress24.de

Beifall trächtig war die Ehrung von Günter Maurer, der für 70 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit geehrt wurde.
40 Jahre aktiv dabei ist Thomas Schneider, 25 Jahre Kevin Giek und seit 15 Jahren sind Steffen Seeliger, Heio Rehfeld und Sebastian Haage im Ehrenamt tätig.
Sowohl Bürgermeister Frank Spottek als auch Kommandant Marcel Regelmann gratulierten den Jubilaren für ihr Engagement um das Gemeinwohl der Bürgerschaft. Für Frank Spottek sei es darüber hinaus immer wieder beeindruckend, wie effizient innerhalb der Feuerwehr gearbeitet wird. Die Zusammenarbeit aller drei Abteilungswehren funktioniert. Zudem sei es für die Gemeinde wichtig, dass die Feuerwehr immer auf dem aktuellen Stand sei, was der vom Gemeinderat, einstimmig beschlossen Bedarfsplan widerspiegelt. Auch sei es dem Gemeinderat wichtig, dass keine Abteilung benachteiligt wird.
Mit Blick zum Ortsverein des DRK in Mühlhausen betrachtet Frank Spottek die Hilfeleistung in der Gemeinde Tiefenbronn als abgerundet.

Ehrungen für Dienstbesuche (Bild links) sowie langjährige Mitgliedschaft. Fotos infopress24.de