Erneuter Überfall auf Tankstelle

bei Georg Kost

Tatverdächtiger festgenommen und in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht

Symbolfoto: infopress24.de

PFORZHEIM, 17.02.2022 (pol) – Am frühen Mittwochmorgen ist die Mitarbeiterin einer Tankstelle an der Karlsruher Straße in Pforzheim Opfer eines versuchten Überfalls geworden.  Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen betrat der 28-jährige Tatverdächtige gegen 3:40 Uhr die Tankstelle im Gewerbegebiet Wilferdinger Höhe. Unter der Behauptung, eine Waffe mit sich zu führen, forderte er von der im Verkaufsraum der Tankstelle anwesenden Mitarbeiterin die Herausgabe von Bargeld. Die Mitarbeiterin ging auf diese Forderung jedoch nicht ein und konnte sich unbeschadet in den hinteren Teil der Tankstelle begeben, woraufhin der mutmaßliche Täter die Tankstelle ohne Beute verließ.

Der dringend Tatverdächtige konnte im Rahmen der anschließenden Fahndungsmaßnahmen, in welche auch ein Polizeihubschrauber eingebunden war, um 04:30 Uhr durch Einsatzkräfte des Polizeipräsidiums Pforzheim vorläufig festgenommen werden.

Wie bereits mitgeteilt, war es schon am frühen Dienstagmorgen zu einem Überfall auf eine Tankstelle an der Wilferdinger Straße gekommen. Der 28-Jährige steht im dringenden Verdacht, auch für diese Tat verantwortlich gewesen zu sein. (Pressemitteilung vom 15.02.2022)

Am heutigen Vormittag wurde der 28-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe – Zweigstelle Pforzheim – dem zuständigen Haftrichter beim Amtsgericht Pforzheim vorgeführt, gegenüber dem der Tatverdächtige die beiden Taten einräumte. Aufgrund des psychischen Zustandes des 28-Jährigen wurde durch den Haftrichter ein Unterbringungsbefehl erlassen und die einstweilige Unterbringung des Tatverdächtigen in einer psychiatrischen Einrichtung angeordnet.