Täter mit „Enkeltrick 2.0“ wieder erfolgreich

bei Georg Kost

Vierstelligen Geldbetrag überwiesen

Symbolfoto: infopress24.de

WEIL DER STADT, 12.05.2022  (ots) – Eine 77-Jährige aus Weil der Stadt wurde am Mittwoch Opfer von Betrügern, die über den Instant-Messaging-Dienst WhatsApp Kontakt mit ihr aufnahmen und sich als ihre angebliche Tochter ausgaben. Die „Tochter“ schrieb der 77-jährigen Frau eine Nachricht und teilte mit, dass ihr Mobiltelefon defekt sei, sie nun eine neuen Mobilfunknummer habe und sie aufgrund dessen keine Überweisung ausführen könne. Deshalb bat die vermeintliche Tochter, dass die 77-Jährige die dringende Bezahlung einer „neuen Einbauküche“ durchführen soll.

Hierauf überwies die Frau einen vierstelligen Geldbetrag auf ein ihr vorgegebenes Konto. Anschließend forderte die vermeintliche Tochter gleich noch eine weitere Überweisung durchzuführen. Dieser Umstand kam jedoch der 77-Jährigen verdächtig vor und sie informierte die Polizei.