Regierungspräsidium fördert weitere Sirenenanlagen

Im Landkreis Calw erhalten die Stadt Calw sowie die Gemeinde Neubulach Fördergelder

bei Georg Kost

Gemeinde Tiefenbronn erhält 86.750 Euro

Die Gemeinde Tiefenbronn erhält 86.750 Euro aus dem Fördertopf. Archivfoto: infopress24.de

ENZKREIS/CALW, 18.02.2022 (pm) – Im Regierungsbezirk Karlsruhe erhalten weitere 13 Kommunen eine Förderung zum Aufbau von Sirenenanlagen.
Das Regierungspräsidium Karlsruhe hatte bereits im Dezember 2021 in einer ersten Tranche sowie Anfang Februar 2022 im Rahmen einer weiteren Mittelzuweisung insgesamt 47 Kommunen eine Förderung bewilligt. Bei den nun geförderten Kommunen handelt es sich um den zweiten Teil der zweiten Tranche aus dem Sirenenförderprogramm des Bundes.

Das Regierungspräsidium Karlsruhe wird die Bewilligungsbescheide für die 13 Kommunen noch diese Woche versenden. Damit wird die Bewilligung der Haushaltsmittel aus dem Sirenenförderprogramm, die für die Kommunen aus dem Regierungsbezirk Karlsruhe vorgesehen waren, abgeschlossen.

„Die Schadensereignisse der letzten Jahre haben uns sehr deutlich die Notwendigkeit des Ausbaus und der Modernisierung der kommunalen Warninfrastruktur vor Augen geführt. Es freut mich, dass wir im Rahmen der Umsetzung des Sirenenförderprogramms des Bundes nun so zeitnah weitere Förderbescheide an die antragstellenden Kommunen versenden können“, sagte Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder.

Für das Sirenenförderprogramm stellt der Bund den Kommunen in Baden-Württemberg rund 11,2 Millionen Euro aus dem Konjunktur- und Krisenbewältigungspaket 2020 bis 2022 zur Verfügung. Im Dezember 2021 sind vom Bund in einer ersten Tranche bereits rund 5,5 Millionen Euro ins Land geflossen. Anfang Februar 2022 folgte die Zuweisung von weiteren Mitteln in Höhe von rund 2,6 Millionen Euro.

Erfreulicherweise war es dem Bund nun möglich, dem Land die restlichen rund drei Millionen Euro noch vor Verabschiedung des Bundeshaushaltes 2022 zur Verfügung zu stellen. Hiervon erhält der Regierungsbezirk Karlsruhe entsprechend des Bevölkerungsanteils rund 800.000 Euro. Gefördert wird damit, zusammen mit Restmitteln aus dem ersten Teil der zweiten Tranche, der Aufbau von insgesamt 62 Sirenenanlagen: 43 Sirenen in Dachmontage mit je 10.850 Euro und 19 Sirenen in Masterrichtung mit je 17.350 Euro in 13 Kommunen. Somit können in den kommenden Tagen weitere Gemeinden einen Zuwendungsbescheid erhalten.

Gefördert werden im Regierungsbezirk Karlsruhe folgende Kommunen:

Landkreis Calw
Calw 78.100 €
Neubulach 95.450 €

Landkreis Enzkreis
Tiefenbronn 86.750 €

Landkreis Karlsruhe
Bad Schönborn 32.550 €

Landkreis Neckar-Odenwald-Kreis
Adelsheim 21.700 €
Billigheim 54.250 €

Landkreis Rhein-Neckar-Kreis
Heddesbach 32.550 €
Ladenburg 99.800 €
Lobbach 21.700 €
Schönbrunn 54.250 €
St. Leon Rot 158.350 €
Wiesenbach 43.400 €
Wilhelmsfeld 39.050 €