Naturpark AugenBlick in Mühlhausen fertiggestellt

bei Georg Kost

Die offizielle Eröffnung ist im Herbst vorgesehen

Eine rundum schöne Aussicht bietet der neu errichtete AugenBlick im Gewann Ritternebene in Mühlhausen. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN, 09.08.2020 (pm) – Tiefenbronn mit seinen Ortsteilen Tiefenbronn, Mühlhausen und Lehningen hat als beliebtes Ausflugsziel und Naherholungsgebiet viel zu bieten: Zahlreiche Naturschutzgebiete ermöglichen attraktive Wanderungen durch unberührte Natur mit einer einzigartigen  Tier- und Pflanzenwelt. Eine rundum schöne Aussicht bietet der neu errichtete AugenBlick im Gewann Ritternebene in Mühlhausen. Der Naturpark AugenBlick ist ein besonderer Aussichtspunkt, der vom Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord gefördert wird und mit Sitzbank, Tischchen und beschrifteter Panoramatafel zum Entdecken der Landschaft einlädt. Hier kann man den Blick schweifen lassen.
Die AugenBlicke, mittlerweile 20 an der Zahl, können unter www.naturpark-augenblicke.de eingesehen werden und sind in Anlehnung an das Naturpark Logo – das Naturpark-Auge- gestaltet und gleichzeitig Ziel für einen Rundweg, die AugenBlick-Runde.

Grafik: Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Die Wander-Runde kann bei der Würmtalhalle oder beim Sportplatz Mühlhausen begonnen werden; hier befinden sich auch die Starttafeln sowie die Boxen für die Postkarte und die Broschüre.

Start und Ziel: Parkplatz Würmtalhalle, Lehninger Straße 4,  75233 Tiefenbronn-Mühlhausen. Alternativ bietet sich der Sportplatz Mühlhausen mit direkter Einkehrmöglichkeit als Startpunkt an. Länge: 7,4 Kilometer,  Gesamtanstieg: 120 Meter.

Von hieraus geht es zunächst entlang der Würm durch einen schattigen Waldabschnitt in Richtung Sportplatz und von dort weiter hoch zur Marienkapelle. Hier verlässt die Wanderrunde den Ort und geht zunächst eben, dann bergauf zum höchsten Punkt der Route am Naturpark-AugenBlick, wo ein besonderer Ausblick nach Süden wartet. Vorbei am ehemaligen Standort des Galgens geht es  mit schönem Blick auf Tiefenbronn größtenteils nur noch bergab zurück zum Ausgangspunkt.

Wer die AugenBlick-Runde erweitern  möchte, kann dies auf vielfältige Weise tun; der Kapellenweg Biet und der Planetenweg eröffnen weitere herrliche Ausblicke.
Alternativ zum Wandern bietet sich der familienfreundliche Würmtalradweg an, der sich  an der Würm bis Pforzheim oder Weil der Stadt entlangschlängelt.
Viele kunsthistorisch bedeutsame Kulturdenkmäler, wie die Kirche St. Maria Magdalena in Tiefenbronn und das Wasserschloss in Mühlhausen, können  bestaunt werden.