Jugend forscht 2022: Es geht los!

bei Georg Kost

Regionalwettbewerb Pforzheim/Enz

Foto: Stiftung Jugend forscht e.V.

PFORZHEIM, 24.02.2022 (pm) – Unter dem Motto „Zufällig genial?“ findet die 57. Jugend forscht Wettbewerbsrunde statt. Wie bereits in den vergangenen beiden Wettbewerbsrunden werden die Hochschule Pforzheim, Netze BW und der Eigenbetrieb Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim (WSP) den Regionalwettbewerb für die Region Pforzheim/Enz veranstalten. Wer hier gewinnt, vertritt die Region auf Landesebene. Dort qualifizieren sich die Besten für das Bundesfinale Ende Mai 2022. Auf allen drei Wettbewerbsebenen werden Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von mehr als einer Million Euro vergeben.

An Deutschlands bekanntestem Nachwuchswettbewerb werden junge Menschen von der 4. Klasse bis zum Alter von 21 Jahren, die Freude und Interesse an Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) haben, teilnehmen.

In diesem Jahr findet der Wettbewerb für Jungforscherinnen und Jungforscher erneut im virtuellen Raum statt – der Startschuss fällt am 24. Februar 2022 zur internen Bewertung der Forschungsprojekte.

Auf der Website, www.hs-pforzheim.de/jugend-forscht, kann sich jede und jeder selbst ab dem 24. Februar 2022 ein Bild von der Innovationkraft und Kreativität der jungen Talente aus der Region machen und als Jurorin oder Juror für unseren diesjährigen Publikumspreis tätig werden.

Dieser Publikumspreis steht unter dem Motto „Genial, genialer, am genialsten“. Hierfür einfach das on-line Wettbewerbsbuch durchblättern und abstimmen: „Welches der Projekte ist am genialsten?“ Der

Abstimmungszeitraum ist am Freitag, 25. Februar 2022 von 8 bis 12 Uhr unter www.hs-pforzheim.de/jugend-forscht.

Der Publikumspreis 2022 wird im Rahmen der offiziellen Feierstunde vergeben. Am Freitag, 25. Februar 2022, ab 17 Uhr werden die Siegerinnen und Sieger im Livestream aus dem Audimax der Hochschule Pforzheim gekürt. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, diesen feierlichen Abschluss an Ihren Bildschirmen über www.hs-pforzheim.de/jugend-forscht mitzuverfolgen.

Die Organisatoren freuen sich auf spannende Wettbewerbstage und glückliche Jungforschende.

Ohne die großartige Unterstützung regionaler Unternehmen und Institutionen könnte der Wettbewerb nicht veranstaltet werden. Die Organisatoren bedanken sich daher herzlich in alphabetischer Reihenfolge bei: BMB Gesellschaft für zerstörungsfreie Prüfung mbH, Böhmler Drehteile GmbH, Carsten Kraus mit CK Holding GmbH, Fritz Stepper GmbH & Co.KG, Handwerkskammer Karlsruhe, Heimerle + Meule GmbH, Industrie- und Handelskammer Nordschwarzwald, KLEINER GmbH Stanztechnik, Landkreis Enzkreis, STÖBER Antriebstechnik GmbH, Sparkasse Pforzheim Calw, Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald und ZECHA Hartmetall-Werkzeugfabrikation GmbH.

Innerhalb des WSP wird das Projekt von Christina Bott (07231 39-3729, christina.bott(at)ws-pforzheim.de)  koordiniert. Frau Bott steht gerne für Rückfragen zur Verfügung.