DRK Neuhausen war in der Pandemie stark gefordert

Insgesamt 1695 Einsatzstunden geleistet

bei Georg Kost

Reinhold Auer zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Reinhold Auer wird zum Ehrenvorsitzenden des DRK Ortsverein Neuhausen ernannt. Foto von links. Stefan Schoch , Steffen Haug, Reinhold Auer und Andrea Volz. Foto: infopress24.de

NEUHAUSEN, 09.04.2022 (rsr) – Bei der gut besuchten Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins Neuhausen berichteten die Ortsvereinsvorsitzende Andrea Volz und Bereitschaftsleiter Steffen Haug von einer positiven Vereinsentwicklung. Insgesamt 1695 Einsatzstunden wurden von den ehrenamtlichen Helfern im Berichtsjahr geleistet.
Die zahlreichen Einsätze und neue Anforderungen konnten neben der großen Einsatzbereitschaft aller Helferinnen und Helfer auch auf Grund der Fokussierung von Aus- und Weiterbildungen sowie Investitionen in die Ausrüstung des Ortsvereins ermöglich werden. Gut Aufgestellt sei mittlerweile auch die Helfer vor Ort Gruppe (HvO), so Haag in seinem Rechenschaftsbericht.

In seinem Rückblick streifte der Bereitschaftsleiter zudem die Einsätze, die mit der Corona-Pandemie einhergingen. Vom 17. April bis 31. Juli sorgte der Ortsverein, zusammen mit der DLRG Schellbronn, für insgesamt 1572 Corona-Testungen in der Schwarzwaldhalle in Schellbronn. Darüber hinaus nochmals ab Weihnachten im Eingangsbereich des Wellenfreizeitbad in Schellbronn.
Im Einsatz sei man auch auf Kreisebenen gewesen, wie etwa im Seniorenzentrum Mühlacker.
Gut in Anspruch genommen wurde während der Hochphase der Pandemie, der in der Gemeinde Neuhausen angebotene Einkaufservice.

Der Ausbau des Mannschaftstransportwagens schreite weiter voran, der insbesondere sehr wertvolle Hilfe bei den beiden durchgeführten Blutspendenaktionen und Altkleidersammlungen leiste. Insgesamt 28,5 Tonnen Kleider wurden im Berichtszeitraum gesammelt.
Durchweg positiv gehalten waren auch die Berichte von Schriftführerin Jasmin Wegmann, Kassier Bennet Neuhäuser sowie Felix Reinhardt von der JRK Leitung.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung im Sportheim des 1. FC Hamberg ernannte der Stellvertretende DRK Kreisbereitschaftsführer Stefan Schoch den langjährigen Ortsvereinsvorsitzenden Reinhold Auer zum Ehrenvorsitzenden des DRK Ortsverein Neuhausen.
Reinhold Auer nahm die Auszeichnung zum Anlass, den Dank von Bürgermeisterin Dr. Sabine Wagner und des Gemeinderates der Gemeinde Neuhausen für die wertvolle Arbeit, die in der Vergangenheit geleistet wurde, zu übermitteln.

Breiten Raum nahmen Ehrungen langjähriger Mitglieder ein.
Für fünf Jahre aktive Diensttätigkeit wurden Annkathrin Stoll und Jasmin Wegmann geehrt. Zehn Jahre dabei sind Luisa Amelie Görgen, Carina Gerstetter und Stefanie Bogner. Für 25 Jahre aktive Mitgliedschaft wurde Steffen Haug geehrt. Seit 45 Jahren gehört Wolfgang Schmidt dem DRK Ortsverein an.
Schmidt war fast 25 Jahre Bereitschaftsführer beim Ortsverein Neuhausen. Bis heute ist er aktiv, insbesondere wenn es um den Dienst im früheren Steinegger Altenheim Sankt Josef, der heutigen Asylunterkunft für Flüchtlinge geht.

Ehrungen gab es aber auch für Mitglieder im Jugend Rot Kreuz (JRK). Hier war es Ingeborg Bauer vom JRK Kreisverband vorbehalten Lena Fricker, Maximilian Hammerich, Torben Haug, Leon Kemmer, Luca Storz, Noha Weber und Alexander Lehstmann aufzuzeichnen.

Problemlos verliefen die Wahlen. Hier wählte die Mitgliederversammlung Florian Lang zum stellvertretenden Vorsitzenden, Jasmin Wegmann zur Beisitzerin im Vorstand. Felix Reinhardt wurde als Leiter des Jugend Rot Kreuz bestätigt.