Der TSV Wimsheim sammelt für Menschen in der Ukraine

bei Georg Kost

Benötigt werden Geld - und Sachspenden für Lebensmittel und Kindernahrung

Der TSV Wimsheim ruft zur Spendenaktion auf.

WIMSHEIM, 05.03.2022 (rsr) – Die Spendenbereitschaft für die Menschen in der Ukraine ist groß. Der Krieg in der Ukraine löst bei vielen Menschen in Region Entsetzen und Unverständnis aus. Die Reaktion daraus sind Spendenaktionen, die kurzfristig organisiert werden. Privatpersonen, Vereinen, Städte und Gemeinde werden aktiv, um Menschen zu helfen, die auf der Flucht sind und dringen auf Lebensmittel- und Kleiderspenden, bis hin zu Medikamente benötigen. Derzeit sind nach Angaben der UNO-Flüchtlingshilfe rund 1,2 Millionen Menschen in der Ukraine auf der Flucht.
Der TSV Wimsheim sieht sich hier ebenfalls in der Pflicht, seinen Teil beizutragen. Dazu hat der Verein unter seinem Präsidenten Felix Bitrolf zu einer Spendenaktion aufgerufen.
Wie der Verein mitteilt, werden zum Heimspiel des Tabellenführers in der Kreisklasse A1, am Sonntag 06. März Geldspenden entgegengenommen. Von diesen werden die notwenigen Lebensmittel und Medikamente erworben.
Jeder Euro wird in diese Produkte umgesetzt und es sei sichergestellt, dass sie auch in der Ukraine ankommen. Eine Spendenbescheinigung für steuerliche Zwecken kann man allerdings nicht aufstellen, heißt es seitens des TSV Wimsheim.
Sachspenden nimmt der Verein am Montag, den 07.03.202 von 17 Uhr bis 21 Uhr in Wimsheim, Mühlweg 8, am Vereinsheim (Eingang Sportgaststätte) entgegen.
Zu anderen Zeiten nimmt Familie Ellinger Sachspenden entgegen. ( Wenntalstr.33, 71299 Wimsheim)
TSV Präsident Felix Bitrolf und seine Mitstreiter hoffen auf eine große Resonanz.

Der TSV Wimsheim hat für seine Geld und Sachspenden-Aktion eigens eine Liste, der am dringendsten benötigten Dinge herausgegeben. Bei den Lebensmitteln ist darauf zu achten, dass diese noch mindestens sechs Monate haltbar sind.

Benötigt werden vor allem:
Medizinische Mittel (z.B. Breitbandantibiotika, Schmerzmittel, Desinfektionsmittel, Verbandsmaterial, „erste Hilfe“ Koffer, Schienen, Einmalspritzen, Rettungsdecken, Blutstoppende Schwämme, etc.)
Hygiene Artikel (z.B. Windeln aller Größen, Puder, Slipeinlagen, Feuchttücher, etc.)
Kindernahrung  (z.B. Milchpulver, Babybrei, Babynahrung, Säfte, etc.)
Sonstiges (z.B. Thermodecken, Batterien, Taschenlampen, Schlafsäcke, Isomatten, Campingartikel etc.)