Dachstuhlbrand fordert mehrere verletzte Bewohner

bei Georg Kost

Ein Hausbewohner mit schwersten Brandverletzungen in Spezialklinik geflogen

Einsatzfahrzeuge in der Gauthierstraße. Foto: © Kreisfeuerwehrverband Calw | Udo Zink

BAD WILDBAD-CALMBACH, 27.07.2022 (pm) – Am Dienstagabend um 20.30 Uhr alarmierte die integrierte Leitstelle in Calw die Feuerwehr Bad Wildbad zu einem Küchenbrand im Dachgeschoß in die Gauthierstraße im Ortsteil Calmbach. Wenige Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Feuerwehrkräfte am Einsatzort ein. Ein Bewohner unternahm noch eigene Löschversuche mit einem Gartenschlauch bis die Feuerwehr kam und zog sich dabei schwerste Brandverletzungen zu. Er musste mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen werden. Eine Person wurde schwer verletzt, sie erlitt eine Rauchgasvergiftung. Zwei weitere Personen wurden leicht verletzt, sie atmeten ebenfalls Rauchgas ein.

Die Feuerwehr war zur Menschenrettung und Brandbekämpfung mit insgesamt drei Atemschutztrupps im Gebäude. Parallel wurden zwei Überdrucklüfter postiert um den Brandrauch aus dem Gebäude zu Blasen.

Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Die Polizei schätzt den entstandenen Schaden in der Wohnung auf rund 100.000 Euro. Die Brandwohnung ist unbewohnbar, die Spezialisten der Polizei haben die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Die Feuerwehr Bad Wildbad war mit 35 Einsatzkräften und sieben Fahrzeugen im Einsatz. Der Rettungsdienst und der DRK-Ortsverein Bad Wildbad waren mit rund 15 Einsatzkräften acht Fahrzeugen und einem Rettungshubschrauber vor Ort. Die Polizei mit einer Streifenwagenbesatzung.