Brand in Leonberger Realschule

Zwei Schülerinnen erlitten eine leichte Rauchgasintoxikation

bei Georg Kost

Der betroffene Gebäudeteil ist vorerst nicht für den Schulbetrieb nutzbar

Symbolfoto © infopress24.de

LEONBERG, 23.03.2022 (pol)  – Am Mittwoch kam es gegen 09:00 Uhr in der Schultoilette der Realschule in der Gerhart-Hauptmann-Straße in Leonberg aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Brand. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten über 300 Personen das Gebäude verlassen.
Die Freiwillige Feuerwehr Leonberg rückte mit neun Fahrzeugen und 41 Einsatzkräften aus und konnte den Brand unter Kontrolle bringen.
Dennoch entstand Sachschaden von etwa 10.000 Euro. Zudem waren sechs Rettungsdienstfahrzeuge und ein Notarzt vor Ort. Zwei Schülerinnen begaben sich aufgrund einer leichten Rauchgasintoxikation in Behandlung. Der betroffene Gebäudeteil ist vorerst nicht für den Schulbetrieb nutzbar. Polizeiliche Ermittlungen zu der Brandursache dauern an.