Betrunken und ohne Führerschein

bei Georg Kost

Ermittlungen gegen 50-Jährigen

Symbolfoto infopress24.de

CALW/SCHÖMBERG, 21.04.2020 (ots) – Am Montagabend ist es bei Schömberg zu einem Vorfall gekommen, in dessen Folge sich nun ein 50-jähriger Audifahrer unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten muss. Der 50-Jährige war gegen 20.15 Uhr auf der Kreisstraße 4365 von Schömberg in Fahrtrichtung Schwarzenberg unterwegs. Im Bereich einer Rechtskurve kam er zunächst nach links von der Fahrbahn ab und fuhr über den dortigen Radweg.

Hierbei beschädigte er einen Leitpfosten. Ein entgegenkommender Autofahrer konnte offenbar nur durch starkes Abbremsen noch einen Zusammenstoß mit dem Wagen des 50-Jährigen verhindern, als jener vom Radweg wieder zurück auf die Fahrbahn zog. Ohne sich um den Vorfall zu kümmern, fuhr der Audifahrer danach weiter. Die durch den Geschädigten zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten trafen den 50-Jährigen in der Folge bei sich zuhause an. Dabei stellten sie nicht nur fest, dass er stark betrunken ist, ein Alkoholvortest hatte einen Wert von über zweieinhalb Promille ergeben, sondern auch, dass er keinen Führerschein hat. Seine Fahrerlaubnis war ihm bereits in der Vergangenheit wegen Trunkenheit im Straßenverkehr entzogen worden. Der Audifahrer musste eine Blutprobe abgeben, ihn erwarten nun gleich mehrere Anzeigen.