150.000 Euro Sachschaden nach Dachstuhlbrand

bei Georg Kost

Haus nach Brand unbewohnbar

In der Hindenburgstraße in Mühlacker brannte dieses Haus. Foto infopress24.de/privat

ENZKREIS/MÜHLACKER, 30.04.2020  (ots) – Am Donnerstag, gegen 17.45 Uhr, befuhr eine Streife des Polizeireviers Mühlacker die Hindenburgstraße. Die Beamten bemerkten, dass aus dem Dachstuhl eines zweigeschossigen Gebäudes Flammen schlugen. Umgehend wurden Feuerwehr und Rettungsdienst verständigt. Gleichzeitig vergewisserten sich die Polizisten, dass sich keine Personen mehr in dem Gebäude befanden.
Die Feuerwehr, die mit 13 Fahrzeugen und 64 Mann im Einsatz war, konnte den Brand löschen.

Noch unklar ist die Brandursache. Das Haus ist nicht mehr bewohnbar. Foto infopress24.de/privat

 

 

Zur Sicherheit mussten während der Brandbekämpfungsmaßnahmen mehrere Personen aus einem Nachbargebäude evakuiert werden. Verletzt wurde niemand.
Der entstandene Sachschaden wird auf 150 000 Euro geschätzt.
Warum der Brand im Dachstuhl ausbrach, ist derzeit noch unklar. Die polizeiliche Ursachenermittlung dauert derzeit noch an. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich eine Gaststätte. Im ersten OG wohnt eine fünfköpfige Familie.
Da das Gebäude durch den Brand bis auf weiteres nicht bewohnbar ist, wurde die Familie von der Stadt Mühlacker in einem Hotel untergebracht. Außer der Feuerwehr waren fünf Fahrzeuge des Rettungsdienstes und acht Streifenfahrzeuge der Polizei im Einsatz.