Todesursache: Stich- und Schnittverletzungen am Hals

bei Georg Kost

Obduktionsergebnisse zur Bluttat in Tiefenbronn liegen vor

Das Anwesen in Tiefenbronn, in dem sich die Familientragödie ereignete. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN, 28.05.2019 (otst)  Wie bereits berichtet wurde am Samstagnachmittag ein 60-jähriger Familienvater festgenommen, der in dringendem Verdacht steht seine 38-jähriger Ehefrau und seinen 8-jährigen Sohn getötet, sowie seinem 11-jährigen Sohn lebensgefährliche Schnittverletzungen beigebracht zu haben.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die Getöteten am Montag obduziert. Todesursächlich waren bei dem 8-Jährigen Schnittverletzungen am Hals. Bei der 38-Jährigen führten mehrere Stich- und Schnittverletzungen am Hals zum Tod.
Der 60-jährige Beschuldigte befindet sich noch, nachdem am Sonntag durch die zuständige Haftrichterin der Haftbefehl erlassen wurde, im Krankenhaus. Er konnte aufgrund seines akuten Gesundheitszustandes noch nicht vernommen werden.