Radfahrer nach Unfall lebensgefährlich verletzt

bei Georg Kost

Mit schweren Kopfverletzungen in Klink geflogen – keinen Helm getragen

Schwere Kopfverletzungen erlitt ein Radfahrer bei einem Unfall auf der Würmtalstraße. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN, 12.04.2020  (ots) – Lebensgefährlich verletzt wurde am Sonntagmittag gegen 12.20 Uhr ein 79-jähriger Fahrradfahrer auf der Landesstraße 572. Eine 79-jährige BMW Fahrerin befuhr die Leonberger Straße aus Richtung Tiefenbronn kommend und wollte nach rechts auf die Landesstraße 572 in Richtung Pforzheim abbiegen. Beim Abbiegen missachtete sie die Vorfahrt des 79-Jährigen, der mit seinem Rennrad auf der Würmtalstrecke ebenfalls in Richtung Pforzheim unterwegs war.

Die Würmtalstraße, am Abzweig nach Tiefenbonn musste für die Dauer der Unfallaufnahmen komplett gesperrt werden. Foto infopress24.de

 

Der Radfahrer wurde erfasst und stürzte auf die Fahrbahn.
Mit schweren Kopfverletzungen wurde der 79-Jährige durch einen Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.
Nach derzeitigem Kenntnisstand trug der Radfahrer keinen Helm.
Die Landesstraße 572 war bis 14.10 Uhr voll gesperrt.
Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 4000 Euro.