Konzertreise durch die Gemeinde Tiefenbronn

bei Georg Kost

Musikverein Mühlhausen präsentiert musikalischen Hotspot

Das Posaunenquartett des Musikvereins Mühlhausen. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN, 18.07.2020 (rsr) – Mit einem Klangerlebnis der besonderen Art begeistert am Freitagabend der Musikverein Mühlhausen bei seiner Premiere zur Konzertreise #zusammendraußen seine Besucher. Das Konzert im Ortsteil Lehningen bildete die Auftaktveranstaltung, zwei weitere Konzerte folgen heute in Mühlhausen und am Sonntag im Ortsteil Tiefenbronn.
In der Bietgemeinde ist es das erste Konzert, in einer von Corona – Verordnungen geprägten Zeit.
Obwohl die neuen Corona-Verordnungen vom 1. Juli Veranstaltungen bis 250 Personen zulässt, habe sich der Musikverein Mühlhausen bewusst für eine Konzert mit maximal nur 100 Besuchern pro Abend entschiede, erzählt  Dagmar Ittlinger, Vorsitzende des Vereins.
Umso mehr freut man sich, dass die Konzerte so gut wie ausverkauft sind. Lediglich für das Konzert in Tiefenbronn sind noch einige wenige Karten erhältlich. (ticket-shop)

Don´t stop believin mit Luisa Schneider. Foto infopress24.de

Wie schon beim Live-Stream Konzert am 23. Mai „zusammen daheim – abstandslos ansteckende Musik“, präsentierte sich der Musikverein unter der Moderation von Mathis Grote erneut mit musikalischen Höhepunkten, Querbett durch die Welt von Tönen mit Emotionen, mal laut mal leiße .
In nur sechs Wochen Vorbereitungszeit sei diese Veranstaltung geplant, organisiert und geprobt worden. Der Einsatzwille der Musikerinnen und Musiker, bis hin zu den vielen engagierten Helferinnen, die nicht im Rampenlicht stehen, beschreibt Dagmar Ittlinger als großartig. Ein Beispiel davon spiegelt die eigens gebaute Transportable-Bühne, die auf einem Tieflader aufgebaut ist und noch in der Nacht nach Mühlhausen transportierte wurde, wo heute ab 20 Uhr der zweite musikalische Hotspot in Corona-Zeiten über die Bühne gehen wird.
<Bildergalerie Konzert Lehningen>   <Videomitschnitt auf Facebook >