Herrensitzung beim TCV war Volltreffer

bei Georg Kost

Gemmingenhalle glich einem Tollhaus

TIEFENBRONN, 16.02.2020 (rsr) – Die Tiefenbronner Gemmingenhalle glich am Samstag einem Tollhaus.
Grund dafür war die erste Herrensitzung nach Kölner Art, die sich der Tiefenbronner Carnevalsverein Schmellenhopfer anlässlich des 66-jährigen Vereinsbestehens selbst verordnete und dabei einen absoluten Volltreffer landete. Eintrittskarten zu dieser Sitzung gab es schon lange keine mehr, freute sich TCV Vorstandsmitglied Michael Rau. „Wir haben alle Register gezogen, um diese Sitzung zu einem Erfolg zu machen“.
Und der stelle sich schon beim Einmarsch der TCV – Offiziersgarde, angeführt von Präsident Fabian Gall, ein. Musikalisch begleitet vom Trommler- und Pfeiferkorps Mühlacker bebte schon hier die Halle.
Eigens verpflichtete Showgrößen, bekannt aus vielen TV Sendungen, wie das Kabarett-Duo „Die Kächeles“, Elfriede Schaufele als Putzfrau von der KG Möbelwagen Stuttgart (Wommy Wonder), über Markus Zipperle in seiner Paraderolle als Bauer Zizele und Link-Michel, der aberwitzige Absurditäten des Alltags entlarvt, bis zu Show und Tanz in der Samba-Show „Brazuca“.
Hochleistungssport gab es bei den Gardemädchen und Tanzpaaren zu bestaunen. Hier lieferte die schon mehrfach mit Meistertiteln gekürte Victoriagarde Holzbiere Knielinge eine Spitzendarbietung ab, ebenso wie das Tanzmariechen und die beiden Tanzpaare „Die Filderer“ aus Filderstadt.
Souverän führten Michael Rau und Timo Meindl durch den unterhaltsamen Nachmittag, um am Ende dann doch noch ordentlich ins Schwitzen zu geraten als Nummerngirl Emma die Hüllen fallen ließ.

Bei Kölsch vom Fass und der Party-Band „MusicSensation“ ging es noch lange weiter und so mancher TCV Aktive verriet, dass er sich zu einer eventuellen Frauensitzung im nächsten Jahr für den Küchendienst einteilen lasse würde.

< Bildergalerie >