Fußball-Verbandsliga Württemberg

Nach 6:0 Siege über den TSV Crailsheim klettert die SKV auf Relegationsplatz

bei Georg Kost

Die SKV Rutesheim feiert Kantersieg

Torjubel: SKV Kapitän Alexander Wellert nach seinem verwandelten Elfmeter zur 3:0 Führung. Foto: infopress24.de

RUTESHEIM, 06.03.2022 (pm) – Die SKV Rutesheim gewinnt das zweite Spiel in Folge und springt auf den Relegationsplatz.
Nach dem 1:3 Sieg im Lokalduell beim TSV Heimerdingen, gewinnt die Rutesheimer Elf mit 6:0 gegen den TSV Crailsheim.

Es sind noch keine fünf Minuten gespielt, da müssen die Rutesheimer Jungs gleich zwei bange Momente im eigenen Sechzehnmeterraum überstehen. Das Tor fällt aber auf der anderen Seite. Nach einer scharf getretenen Ecke von Alexander Wellert kommt Tobias Gebbert über Umwege an den Ball und schießt diesen aus sieben Metern ins Tor: die 1:0 Führung (9.).
Und nur zwei Minuten später führt die SKV mit 2:0. Wieder nach einer Wellert Ecke ist Christopher Baake erfolgreich. In der Folge entwickelt sich ein attraktives Verbandsligaspiel auf dem Rutesheimer Kunstrasenplatz.
Beide Teams spielen mit offenem Visier, beide Offensivabteilungen setzen reihenweise Akzente, die Abwehrreihen können diesem Sturm nicht immer Stand halten. Tore fallen aber nur auf einer Seite.
Nach 20 Spielminuten kann Michael Schürg im Strafraum der Gäste nur regelwidrig gestoppt werden, Kapitän Alexander Wellert verwandelt den Elfmeter sicher zur 3:0 Führung. Und kurz vor dem Halbzeitpfiff kommt es noch toller für die SKV: nach einem weiten Ball ist der starke Gianluca Gamuzza auf und davon und trifft zur 4:0 Halbzeitführung.

Im zweiten Durchgang verliert die Partie etwas an Tempo, die Torchancen werden weniger. Tore fallen aber weiterhin nur für ein Team. Nach einer Hereingabe von Laurin Stütz lässt der eingewechselte Ennio Ohmes den Ball clever passieren und der ebenfalls eingewechselte Lucas Hägele trifft im Nachschuss zum 5:0 (72.). Den Schlusspunkt der Partie setzt erneut Lucas Hägele. Sein Schuss auf das Gästetor wird unhaltbar abgefälscht – 6:0 für die SKV (84.).