FAST LANE rockt Schellbronn

Benefizkonzert für „Helfen ist cooler als Gaffen“ Projekt

Eine perfekte Show präsentierte FAST LANE – The Band beim Benefizkonzert des Lions Club in der Schwarzwaldhalle Schellbronn. Foto infopress24.de

NEUHAUSEN-SCHELLBRONN, 12.03.2018 (rsr) – Alle Register von Rock, Soul, Blues und Funk der 70er und 80er Jahre zog die Coverband Fast Lane – The Band beim Benefizkonzert in Schellbronn, das vom Förderverein des Lions Club Wimsheim –Heckengäu –Biet am Samstag in der Schwarzwaldhalle über die Bühne ging.
Ein bunt gemischtes Publikum aller Altersstufen wollte die Band mit Frontfrau Katja erleben. Die Stimmung war ausgesprochen gut, weshalb die Band entsprechend gefeiert und erst nach Zugaben und vier Stunden handgemachter Musik „entlassen“ wurde. Davor lieferte die Band eine perfekte Bühnen-Show, bei der Erinnerungen an alte Zeiten geweckt wurden. Klassiker von Deep Purple mit Jon Lord, bis hin zu Rio Reiser und der US Funk-Rock-Soul-Crossover-Band Mother’s Finest sind feste Bestandteile im Repertoire der Band.
Die Veranstaltung hatte bei alle der guten Laune jedoch auch einen ernsten Hintergrund. „Helfen ist cooler als Gaffen“ lautete das Motto des Abends, das der Förderverein der Lions als Projekt aufgerufen hat. So will der Verein mit dem Erlös vornehmlich Jugendgruppenleiter/Jugendbetreuer aus der Region die Gelegenheit geben, sich kostenlos in „Erste Hilfe“ Aus-und Fortbilden lassen. Richtiges Helfen in Notfällen sei enorm wichtig, so der Vorsitzende des Fördervereins Marco Bogner. Um zu verhindern, dass man aus Angst bei etwaigen Notfällen etwas falsch macht und somit selbst zum Gaffer wird, werden die Kurse in den nächsten Monaten angeboten.
Derweilen hat sich Fast Lane für einen weiteren Gig im kommenden Jahr beim Lions Club bereiterklärt. Die Fans wird es freuen.   < Fotogalerie >