SV Neuhausen und Trainer Baier trennen sich

bei Georg Kost

Erfolgreiche Arbeit endet zum Ende der Saison

Frank Baier verlässt zum Ende der Saison den SV Neuhausen. Foto infopress24.de

NEUHAUSEN, 16.12.2018 (rsr) – Der SV Neuhausen und sein Trainer Frank Baier trennen sich nach Ablauf der Saison 2018/19.
Dies teilt der SV Neuhausen heute auf seiner Homepage mit.

Wie Vorstandsmitglied Thomas Talmon heute auf Anfrage erklärte, will man mit neuen Impulsen in die Saison 2019/20 starten.
Gleichzeitig soll auch Frank Baier die Zeit erhalten, sich in aller Ruhe für einen neuen Verein zu entscheiden, um seine bislang erfolgreiche Trainertätigkeit fortzusetzen.
Der SV Neuhausen sei ob der guten und engagierten Arbeit, sowie der Hilfsbereitschaft außerhalb des Platzes, Frank Baier zu großem Dank verpflichtet.

Der SV Neuhausen legt hierbei Wert darauf, dass die Bekanntgabe der Trennung frühzeitig erfolgt, gerade auch deshalb, um den beiden Mannschaften des SVN die Chance zu geben, in der Rückrunde noch einmal alles in die Waagschale zu werfen, um die Saison erfolgreich für seinen „noch Trainer“ und den Verein zu beenden.
Das letzte Spiel der Saison für Baier wird am 2.Juni 2019 beim 1. FC Calmbach angepfiffen. Verbunden damit auch der machbare Aufstieg der zweiten Mannschaft, die sich die Herbstmeisterschaft der C-Kreisklasse 2 Pforzheim gesichert hat.

Drei Jahre zeichnete sich Frank Baier für die sportlichen Belange des SV Neuhausen verantwortlich. Eine Zeitspanne, die nicht immer einfach war. Auflösung der SG Neuhausen/Hamberg und Neuanfang kennzeichneten im wesentlich die Arbeit.
Frank Baier war bis 2016 Trainer beim TSV Weissach bevor er zum SV Neuhausen wechselte. Davor hatte sich Frank Baier schon als Vize-Vorstand und Trainer Verdienste beim SV Neuhausen erworben. Unteranderem hatte er auch schon die Sportliche Leitung TSV Mühlhausen und FV Tiefenbronn inne.
Die kommenden Wochen wird der Verein nun nutzen, um einen neuen Trainer für die Mannschaft zu finden.  <SV NEUHAUSEN>