Laufen für den guten Zweck

bei Georg Kost

76 Teilnehmer beim 20. Bietlauf des LV Biet

34. Teilnehmer gingen am Sonntagvormittag beim 20. Bietlauf an den Start. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN, 14.04.2019 (rsr) – Erich Rieger von der TG Stein ist seit Jahren beim Bietlauf des LV Biet dabei. So auch am Sonntagvormittag.
Mit seinen 76 Jahren ist der ehemalige Betriebsleiter einer Pforzheimer Firma  der älteste Teilnehmer und präsentiert sich Topfit. Laufen möchte er solange es die Gesundheit noch zulässt, meint er kurz vor dem Start des 20. Bietlaufes.

Mit weiteren 33 Teilnehmerinnen und Teilnehmern läuft er den 11, 5 Kilometer langen Hauptlauf, der bei der Würmtalhalle in Mühlhausen gestartet wird. Entlang des Würmtals geht es hoch nach Steinegg und weiter auf die Biethöhen nach Neuhausen und zurück ins Würmtal.

Mit dabei sind in diesem Jahr Läufer des LC 80 Goldstadlaufteam, TV Tiefenbronn, TSV Mühlhausen, LC 80 Pforzheim, DLRG Ispringen, AST Süßen, TV Bretten, Lupus Campesitris, des LV Biet und  zwei Läufer vom Männergesangverein Lehningen.
Dabei sein ist alles, schließlich geht es ja auch um den guten Zweck. So sehen es auch die 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich auf die fünf Kilometer lange Nordic Walking Strecke machten.
Beim traditionellen Schülerlauf gingen insgesamt 25 Mädchen und Jungen an den Start.
Am Ende des 20. Bietlaufes gab es Urkunden für alle Kinder- und Jugendläufer.
Der LV Biet, der in diesem Jahr auf sein 35-jähriges Bestehen zurückblickt, wird den Erlös wieder für einen wohltätigen Zweck an eine gemeinnützige Organisation innerhalb der Biet-Gemeinden spenden.
Weitere Informationen unter: www.lvbiet.de.