FC Steinegg will um Aufstieg in A-Klasse kämpfen

bei Georg Kost

Biet-Pokal in Neuhausen soll erste Standortbestimmung liefern

Spielertrainer Jan Pojtinger will mit dem 1. FC Steinegg um den Aufstieg kämpfen. Foto infopress24.de

NEUHAUSEN – STEINEGG, 15.07.2019 (rsr) – Beim offiziellen Trainingsauftakt des 1.FC Steinegg konnte Spielertrainer Jan Pojtinger längst nicht auf den kompletten Kader zurückgreifen.
Das soll sich allerdings in den nächsten Tagen ändern. Zum Eingewöhnen auf die anstehende Saison, die für den B-Ligisten mit einem Heimspiel am 18. August gegen die SpG Unterreichenbach/Schwarzenberg 2 beginnt, war am Sonntag zunächst ein leichtes Training angesagt.

Nach und nach will Pojtinger dann das Trainingsprogramm steigern, um Kondition und Spielpraxis zu gewinnen. Obendrein gilt es etliche Neuzugänge in die Mannschaft  zu integrieren. Testspiele und insbesondere die Vorrundenspiel um den 40. Biet-Pokal sollen dabei helfen. Gerade aus den Spielen um den Biet-Pokal erhofft man, wichtige Erkenntnisse zu gewinnen, zumal man mit dem TSV Mühlhausen und SV Neuhausen auf starke Gegner mit langlähriger A-Klassenerfahrung trifft.
Gleichwohl hoch hat Jan Pojtinger sein Saisonziel beim Trainingsauftakt angekündigt. Ein Platz im vorderen Tabellenfeld soll es werden und wenn sich sein Team seinen Vorstellungen entsprechend entwickelt, ist der Aufstieg in die A-Klasse das Maß der Dinge.

Beim Auftakttraining des 1. FC Steinegg standen noch nicht alle Spieler zum Fototermin bereit. Foto infopress24.de

Dennoch wirkt man keinesfalls überheblich, zumal sich die Mannschaften von Grunbach, Büchenbronn, Gräfenhausen und Pfinzweiler ebenfalls berechtigte Chancen ausrechend dürfen.

Der 1. FC Steinegg startet in die Saison 2019/20 wieder mit einer zweiten Mannschaft.
Derweilen hofft Benjamin Städele, der Spielertrainer Pojtinger unterstützen wird, dass man alle Spieler bei der Stange halten kann und nicht, wie in der vergangen Saison, die Mannschaft aufgrund Spielermangel abmelden muss.

Benjamin Städele (links) und Spielertrainer Jan Pojtinger (rechts) mit den Neuzugängen Chris Bossert, Egzon Gorisch, Riccardo Miccoli (zweite Reihe) Hebat Sicak, Fabio Nardello, Dennis Flohr und Robin Hartmann. Foto infopress24.de

Mit Lars Hausmann, der zum 1. FC Hamberg wechselt, hat der 1. FCS lediglich nur einen Abgang zu verzeichnen.
Neu zum FC Steinegg dazu gestoßen sind Riccardo Miccoli und Fabio Nardella von der GU Pforzheim, Christopher Bossert (vereinslos), Egzon Görisch und Hebat Sicak beim vom SV Huchenfeld. Mit Robin Hartmann kommt ein junger Spieler, der bereits beim SV Friolzheim und beim TSV Mönsheim spielte. Vom SC Pforzheim wechselt Stefan Kranjovic. Artan Tosic und Miguel Specht kommen von der PSG Pforzheim, sowie Dennis Flohr von Neuenbürg und Marcel Garcia Garcias vom der TuS Bilfingen 2.