Der „Inside Out Fototruck“ kommt nach Pforzheim

Vom 12. bis 14. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr, ist Pforzheim Schauplatz der spektakulären Fotoaktion

bei Georg Kost

Der Inside Out Fototruck war mit seiner Porträt-Installation “11M” schon an vielen Orten – wie hier in Tucson, Arizona. Foto Stadt Pforzheim

PFORZHEIM, 10.07.2024 (pm) – Vom 12. bis 14. Juli, jeweils von 11 bis 18 Uhr, ist Pforzheim Schauplatz der spektakulären Fotoaktion „Inside Out“: der „Inside Out Fototruck“, eine riesige mobile Fotokabine des weltbekannten Kunstprojekts des Künstlers JR, wird am EMMA – Kreativzentrum Pforzheim und am A.K.T; einen Gastauftritt haben. Alle Interessierten können teilhaben und ein Porträt von sich machen lassen, das dann im großen Format ausgedruckt und ausgestellt wird. „Die Pforzheimer Stadtgesellschaft ist durch viele interessante und unterschiedliche Lebensrealitäten geprägt. Diese wollen wir zeigen”, erläutert Janusz Czech, künstlerischer Leiter des A.K.T;. „Wir laden alle ein, mit ihrem Foto das Quartier an der Enz mitzugestalten.“

Die Porträts werden in großem Format direkt vor Ort ausgedruckt und am EMMA und am A.K.T; angebracht. So entsteht ein offenes Museum im Außenraum, an dem alle teilhaben und das alle mitgestalten. Die Aktion an der Theaterstraße, zwischen EMMA und A.K.T;, ist eingebettet in das Quartierfest „ALFONS & EMMA“, das dieses Jahr an drei Tagen, ebenfalls vom 12. bis zum 14. Juli, stattfindet.

Zum Projekt „Inside Out“
„Inside Out“ ist ein partizipatives, globales Kunstprojekt mit dem Ziel, Menschen eine Stimme zu geben, insbesondere jenen, die sonst ungehört und unsichtbar bleiben. Inspiriert von den groß angelegten Collagen, die JR auf Straßen und Gebäuden schafft, bietet „Inside Out“ allen in der Stadt die Möglichkeit teilzunehmen. Passanten können den Truck betreten und die eingebaute Kamera macht ein Porträt von ihnen, das innerhalb weniger Minuten als großes Schwarz-Weiß-Poster vor Ort gedruckt wird. Das Team von JR installiert dann die Plakate im öffentlichen Raum und schafft so ein Werk der öffentlichen Kunst.

JR startete das „Inside Out“-Projekt im Jahr 2011, nachdem er den renommierten TED Prize in Monterey, Kalifornien, gewonnen hatte. Bisher haben 560.000 Menschen aus 152 Ländern an dem Projekt teilgenommen. Die Poster wurden unter anderem auf dem Times Square in New York und der Tower Bridge in London sowie an zahlreichen anderen Orten ausgestellt.