Porsche Big Band erobert Theaterschachtel Neuhausen

Benefizkonzert sorgt für ausverkauftes Haus 

bei Georg Kost

Benefizkonzert mit der Porsche Big Band in der Theaterschachtel Neuhausen. ©infopress24.de

NEUHAUSEN, 08.07.2024 (rsr)  – Beim ausverkauften Benefizkonzert am Sonntagabend in der Theaterschachtel Neuhausen hat die Porsche Big Band begeistert. Mit eingängigem Jazz, Soul und Funk sind die Musikerinnen und Musiker angetreten, der Theaterschachtel mit ihrer künstlerischen Leiterin, Anne von der Vring, zu helfen und ihren Teil als Kulturschaffende beizutragen, damit der Kulturbetrieb weiter gehen kann, insbesondere nach einem persönlichen Schicksalsschlag, den Anne von der Ring zu verkraften hatte. Nach dem Besuch von Kultur-Staatsekretär Arne Braun am Samstag,  stellt das Benefizkonzert einen ersten Schritt dar, um das soziokulturelle Kulturhaus in Neuhausen wirtschaftlich wieder auf die Beine zu stellen.

 

Anne von der Vring durfte sich zum Benefizkonzert der Porsche Big Band in der Theaterschachtel Neuhausen über ein aus ausverkauftes Haus freuen. ©infopress24.de

Eigentlich war die Theaterschachtel und nicht nur die Bühne für dieses doch so großartige Konzert viel zu klein, hatte allerdings einen unbändigen Charm und setzte mit der so herrlichen Anmoderation von Anne von der Ring gleich ein erstes Ausrufezeichen. Ja es herrschte eine gewisse Aufbruchsstimmung, woran das so energiegeladene und voller Spielfreude gastierende Ensemble mit ihren wunderbaren Solisten großen Anteil hatte.
Allesamt sind die Musikerinnen und Musiker echte Routiniers und doch Amateure, die täglich ihrer Arbeit beim Sportwagenhersteller in Zuffenhausen oder Weissach nachgehen.
Seit 19 Jahren besteht die Big Band und hat mit Meinhardt Obi Jenne einen Bandleader, der Musik lebt und Motor der Band ist, die zu den schnellsten der Welt gehöre, so Jenne.

Die Porsche Big Band mit ihrem Bandleader Meinhardt Obi Jenne. ©infopress24.de

Mit „On the sunny side of the street“ eröffnete die Big Band das Konzert, womit wohl auch der Wunsch verbunden war, wo die Zukunft der Theaterschachtel liegen soll.
Vom ersten Takt an ließ die Porsche Big Band erkennen welche erfrischende Energie aber noch mehr Spaß an der Musik in ihr steckt.  Das Publikum ließ sich gerne mitreisen, sorgte für begeisterndes Pfeifen und Beifallsbekundungen, vor allem dann, wenn Solisten, wie beispielsweise Libor Šíma seinem Saxophon Töne entlockte, in Melodien einbettete und damit Gänsehautmomente produzierte. „Wind Maschine“ und das von Šíma komponierte Stück „Another verry big engine“ vermittelten weitere eindrucksvolle Beispiele.
Libor Šíma, der seit 2016 Mitglied des SWR Symphonieorchesters ist, tritt immer wieder als Gastdozent bei der Porsche Big Band auf und lebt in Neuhausen.

Heimspiel für Libor Šíma beim Benefizkonzert der Porsche Big Band in der Theaterschachtel Neuhausen. ©infopress24.de

In ihrem Repertoire setzt die Band um Bandleader Jenne auf Klassiker, Balladen,  ebenso aber auch auf anspruchsvolle Stücke die seltener zu hören sind, wozu „My Love for Sale“ von Cool Porter gehört. Immer wieder wird das Publikum mit einbezogen, etwa bei „Mambo“. Das Konzert war ein Hörspaß der Extraklasse.
Die Solisten Isabel Adaci und  José-Candido Faustino am Alt-Saxophon oder Alberto Margalef an der Gitarre, um nur einige wenige zu nennen, weckten auch Erinnerungen, etwa beim musikalischen Intermezzo mit Sänger „Samir, an den 1997 verstorbenen  Roger Cicero mit den Stücken „Zieh die Schuh aus“ oder „Ich atme ein“.  Es waren genau die Stücke, die an diesem Abend doch so berührten.
Wohl kaum eine Band kommt bei ihren Konzerten an Glenn Miller vorbei, so auch nicht die Porsche Big Band. Beispiel dafür war „Tuxedo junction“, das so typisch den Sound dieser Legende widerspiegelt. Mit „Diggin on J.B“ zum Ende des Konzertes und dem Medley „On Broadway“ als Zugabe,  stellte das Orchester ein letztes Mal an diesem Abend seine Bandbreite unter Beweis und hoffentlich nicht zum letzten Mal in der Theaterschachtel, die diesen Sprit braucht.  < Fotogalerie >