Fußball Kreisklasse A2 Pforzheim

SV Neuhausen und FV Tiefenbronn trennen sich 2:2 unentschieden

bei Georg Kost

Biet-Derby bleibt ohne Sieger

Nach diesem Foul an Rödig (15)  gab es Strafstoß für den SV Neuhausen. Die Gastgeber nutzen die Chance zum Siegtreffer jedoch nicht. Foto: infopress24.de

NEUHAUSEN, 20.03.2022 (rsr) – Das mit Spannung erwartete Derby in der Kreisklasse A2 Pforzheim zwischen dem SV Neuhausen und dem FV Tiefenbronn am Sonntag blieb ohne Sieger. Vor rund 150 Zuschauern  im Monbach-Stadion“ trennten sich die Teams mit 2:2 (2:2).  Die Ausgangslage war klar. Der FV Tiefenbronn benötigt dringend einen Sieg,  um sich aus dem unteren Tabellendrittel abzusetzen. Für den SVN hingegen ging eher darum, die ersten drei Punkte in der Rückrunde zu holen.
Der SV Neuhausen ging früh mit 1:0 in Führung. Torschütze Luca Okwieka (8.). Doch die Führung sollte nicht lange Bestand haben. In der 13. Spielminute kam der FV Tiefenbronn durch ein Eigentor von Norman Seith zum 1:1 Ausgleich. Mit dem Ausgleichstreffer kamen die Gäste besser ins Spiel. Folgerichtig folgte durch Lovidim Havadinaj (39.) die 1:2 Führung. Allerdings war auch hier der Torjubel nur von kurzer Dauer. Ein flacher Ball von Felix Kreibel (41.) geschlagen, war so genau platzierte, dass Tiefenbronns Torspieler Marco Jantz keine Chancen hatte.  Mit diesem 2:2 ging es in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt erspielten sich beide Teams Chancen, ohne sich allerdings zwingend durchsetzen zu können. Die größte den Platz zu verlassen hatte der SV Neuhausen. Nach einem Foulspiel an Patrick Rödig in der Schlußminute zeigte der Unparteiische Volkan Cavas sofort auf den Elfmeterpunkt. Der fällige Foulelfmeter wurde jedoch kläglich vergeben, so dass es am Ende keinen Derbysieger gab.   < Der Spieltag im Überblick >