Feuerwehr Tiefenbonn sucht Kommandanten

bei Georg Kost

Für 2020 kündigt sich ein Wechsel in der Führungsspitze an

Insgesamt 31 Einsätze verzeichnete die Feuerwehr Tiefenbronn im Jahr 2018. Archivfoto © infopress24.de

TIEFENBRONN, 06.04.2019 (rsr) – Im nächsten Jahr will Tiefenbronns Feuerwehr Kommandant Marcel Regelmann die Leitung seiner 190 Mitglieder starken Truppe abgegeben.
Dies kündigte Regelmann bei der Hauptversammlung  in der Tiefenbronn Gemmingenhalle an.
Ohne Erfolg blieb bislang die Suche nach einem Nachfolger.
31 Einsätze verzeichnete die Wehr im Berichtsjahr 2018. Dabei wurden 19 Einsätze der technischen Hilfeleistung  zugeordnet, sowie sechs Brandeinsätze und weitere sechs mit Fehlalarmen und sonstiger Art. Insgesamt verzeichnete die Wehr ein Rückgang von acht Einsätzen gegenüber dem Vorjahr.
Mit 105 aktiven Wehrleuten, sowie 43 Mädchen und Jungen in der Jugendfeuerwehr sieht sich die Wehr gut aufgestellt.

Ehrungen und Beförderungen nahmen einen breiten Rahmen bei der Hauptversammlung ein. Geehrt wurden: Dennis Gann mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Enzkreis in Silber.
Mit dem Ehrenteller der Gemeinde Tiefenbronn wurden für 60 Jahre Mitgliedschaft  Horst Leicht, für 50 Jahre Ewald Jost, Gerhard Kirsch, Norbert Hochstein, Walter Jost und Walter Schenkel geehrt. 40 Jahre dabei sind: Klaus Hummel und Roland Weiss.

Mit dem Ehrenzeichen in Silber und 25 Jahre aktiven Dienst wurden Michaela Rieger, Oliver Jost und Thomas Leicht ausgezeichnet. Mit dem Ehrenzeichen in Gold, Michael Schoch und Matthias Fuchs. Sie gehören der seit 40 Jahren an.

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze erhielten Alexander Glass, Benjamin Hamann, Benjamin Willinger, Christian Zeller, Florian Spudic, Guido Hering, Holger Wackenhut, Jörg Schippers, Julian Reinelt, Manuel Weiss, Marcel Regelmann, Martin Stehle und Simon Jost, für 15 Jahre aktiven Dienstzeit.