Zulassungsstelle in Mühlacker öffnet  

bei Georg Kost

Enzkreis beauftragt zusätzliche Security-Kräfte

Landratsamt Enzkreis. Foto infopress24.de

ENZKREIS/MÜHLACKER, 06.07.2020 (pm) – Ein großes Zelt vor dem Gebäude der Zulassungsstelle des Enzkreises in Mühlacker ist das sichtbare Zeichen: In einer Woche soll dort wieder der Betrieb aufgenommen werden. Das Zelt, am Samstag aufgebaut, soll die Kunden bei Bedarf vor Regen oder prallem Sonnenschein schützen, falls es erwartungsgemäß zu längeren Wartezeiten kommt.

„Wir hoffen, dass das Konzept funktioniert“, sagt Landrat Bastian Rosenau. Denn wegen Abstandsgeboten und Hygienevorschriften stehen die eher gering bemessenen Räumlichkeiten der Zulassungsstelle nur für die Antragsbearbeitung und nicht als Wartebereich zur Verfügung. Um größere Menschenansammlungen zu vermeiden und Warteschlangen möglichst klein zu halten, raten sowohl Rosenau als auch Straßenverkehrs- und Ordnungsamtsleiter Oliver Müller dringend dazu, sich vorab online über die Homepage des Enzkreises einen Termin zu reservieren.

„Die Terminvergabe übers Internet funktioniert gut“, wirbt Müller. Allerdings stünde er mit seinem Team gerade in den ersten Tagen nach der Öffnung vor der Herausforderung, die bestmögliche Balance zwischen Onlineterminen und wartenden Besuchern herzustellen. „Hier sind die Erfahrungen wichtig, die wir ab Montag gewinnen werden“, so Müller weiter. Das gelte im übrigen nicht nur für Mühlacker, sondern auch für die Zulassungsstelle in Pforzheim beim Landratsamt, wo seit März alle An-, Ab- und Ummeldungen bearbeitet wurden.

Das nun aufgestellte Zelt bietet Wartenden auf einer Fläche von 36 Quadratmetern Schutz vor Wind und Wetter. Es ist an drei Seiten geschlossen, kann aber bei schönem Wetter an einer weiteren geöffnet werden. Um die erwartete hohe Kundenzahl gut sortieren zu können, hat der Kreis außerdem zusätzliche Security-Kräfte beauftragt.