Wolfgang Rentschler verteidigt Deutschen Meistertitel

bei Georg Kost

In der Klasse 66+ gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt

Wolfgang Rentschler mit Landestrainerin und Weltmeisterin Nicole Kettenniss. Foto TSV Calw

CALW, 22.11.2022 (pm) –  Bei den deutschen Taekwondo Meisterschaften in Gehrden bei Hannover verteidigte Wolfgang Rentschler seinen deutschen Meistertitel von 2021 erfolgreich. Er setzte sich dabei in der Klasse 66+ gegen eine namhafte Konkurrenz mit großem Vorsprung durch und belegte den 1. Platz. Poomsae-Wettkämpfe – das sind vorgeschriebene Abwehr- und Angriffstechniken zusammengestellt in einer von 16 Formen – sind die Spezialität von Wolfgang Rentschler, der als Träger des 6. DAN nicht nur erfolgreicher Sportler, sondern auch seit vielen Jahren Trainer des TSV Calw ist. Sowohl in der Vor- als auch in der Finalrunde musste er jeweils zwei verschiedene Formen präsentieren, die am Abend zuvor ausgelost und bekanntgegeben wurden.
Für Wolfgang Rentschler war die Deutsche Meisterschaft das krönende Abschlussturnier im Jahr 2022, nachdem er schon alle Ranglistenturniere, die Badischen- und die Baden-Württembergische Meisterschaften gewonnen, hatte.

Als Baden-Württembergischer Kader-Sportler wurde er zu diesem Turnier nominiert und startete neben dem Einzel auch für die Mannschaft von Baden-Württemberg, die in der Länderwertung einen hervorragenden 2.Platz hinter Hessen, und vor Niedersachsen und Bayern belegte.
Wolfgang Rentschler demonstrierte damit einmal mehr eindrucksvoll, dass Taekwondo eine tolle Sportart für Menschen jeden Alters ist. „Für den Einstieg ist es nie zu spät“, möchte er auch ältere und Erwachsene Anfänger dazu motivieren den Sport noch zu erlernen – immer montags ab 17 Uhr bietet sich in der Walter-Lindner-Sporthalle die Möglichkeit dazu – und zwar für fünfjährige gleichermaßen wie für Erwachsene aber auch Seniorinnen und Senioren.