Wolfgang Köster verlässt Trainerbühne

bei Georg Kost

Erfolgscoach des 1.FC Steinegg geht in Ruhestand

Zum Ehren-Trainer beim 1.FC Steinegg wurde Wolfgang Köster (Mitte) ernannt. Links im Bild Frank Mader Vorstand Sport und Uwe Birringer. Foto infopress24.de

NEUHAUSEN-STEINEGG, 09.06.2019 (rsr) – Wolfgang Köster  hat als Trainer den Fußball beim 1. FC Steinegg geprägt.
Jetzt hängt der 68-Jährige Erfolgs-Coach mit der B-Lizenz die Kickstiefel an den berühmten Nagel und zieht sich in die Fußballrente zurück. Am vergangenen Donnerstag leitete Köster letztmals als Trainer beim 1. FC Steinegg, den er in der Saison 2017/18, zusammen mit Jan Pojtinger von der C-Kreisklasse in die B- Kreisklasse zurückführte.

Wolfgang Köster war seit 1978 auf den Sportplätzen als Trainer zu Hause. Er trainierte Mannschaft von der Landesliga bis in die C-Kreisklassen, ebenso war er als Trainer von Jugendmannschaften erfolgreich.
Mit seinem Abschied vom 1. FC Steinegg und aus dem aktiven Fußballsport verlässt ein Mann die Bühne, der durch seinen großem Sachverstand und Ausstrahlung immer ein kompetenter Trainer und Ansprechpartner war.

Die große Wertschätzung die Wolfgang Köster bei Spielern und Vereinsbossen genießt, zeigt der Abschied. Unter dem Beifall der Mannschaft wurde Köster zum Ehrentrainer des FC Steinegg, was mit der Ehrenmitgliedschaft im Verein verbunden ist, ernannt. Mit Wolfgang Köster endet eine Ära der besonderen Art, so Uwe Birringer in der Laudatio.
„Noch nie zuvor in der Vereinsgeschichte habe sich ein Trainer so häufig unter Vertag nehmen lassen, wie Wolfgang Köster. Sowohl in der Jugend, als auch bei den Senioren erlebten man Erfolge, manchmal auch einen kleinen Misserfolg, die in die Vereinsgeschichte eingehen“.