Wohnungsbrand durch Fahrlässigkeit

Symbolfoto infopress24.de

PFORZHEIM-WÜRM, 06.03.2018 (ots) – Ein Schaden von bis zu 50.000 Euro ist am frühen Dienstagmorgen durch ein Feuer in einer Wohnung in Pforzheim-Würm entstanden. Menschen kamen nicht zu Schaden. Kurz nach 04.00 Uhr war der Integrierten Leitstelle Pforzheim/Enzkreis ein Wohnungsbrand im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses der Hölderlinstraße gemeldet worden. Die Berufsfeuerwehr Pforzheim drang mit Atemschutzgerät in die völlig verrauchten Räume vor und löschte rasch den Brandherd, dessen Ursprung im Bereich eines Bettes auszumachen war. Während am Gebäude kaum Schaden zu verzeichnen war, sind die Folgeschäden am Inventar mit mehreren zehntausend Euro zu veranschlagen.
Nach den bisherigen Ermittlungen des Polizeipostens Tiefenbronn hat der 42-jährige Wohnungsinhaber das Feuer wohl durch Fahrlässigkeit selbst verursacht, möglicherweise mit einer brennenden Zigarette oder einer Kerze.