Widersprüchliche Darstellungen nach Verkehrsunfall

bei Georg Kost

Polizei sucht Zeugen nach Unfall in Huchenfeld

Symbolfoto infopress24.de

PFORZHEIM – HUCHENFELD, 11.04.2020  (ots) – Noch nicht eindeutig geklärt ist die Schuldfrage eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag in Huchenfeld ereignete, bei dem sich die Unfallbeteiligten nicht einig werden konnten. Gegen 14.15 Uhr befuhr ein 56 Jahre alter Skoda-Fahrer die Erzkopfstraße und hielt als Wartepflichtiger zunächst an der Kreuzung zur Industriestraße an.

Ein dort fahrender 47-jähriger Renault-Lenker erreichte die Kreuzung, an welcher der Skoda bereits wartete. Nach Aussage des Skoda-Fahrers soll der Renault seine Geschwindigkeit verlangsamt und geblinkt haben. Da der 56-Jährige davon ausging, dass der Renault nach rechts abbiegt, fuhr er in die Kreuzung hinein. Dabei kam es zur Kollision zwischen den beiden Unfallbeteiligten. Der Renault-Fahrer will aber weder geblinkt, noch die Absicht gehabt haben abzubiegen. Der Gesamtschaden an den Fahrzeugen wir auf insgesamt 16 000 Euro geschätzt, die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Wer den Unfall beobachtet hat, wird gebeten, sich an die Verkehrspolizei Pforzheim unter 07231/186-3111 zu wenden.