Werkfeuerwehr unterstützt Erdbebenhilfe für Kroatien

bei Georg Kost

Spontane Hilfe aus Calw

Kommandant Frank Neumann (links) im Gespräch mit Gerhard Lai. © Werkfeuerwehr ZfP Calw-Hirsau

CALW-HIRSAU, 03.02.2021 (pm) – Ende des vergangen Jahres ereignete sich in Kroatien ein Erdbeben mit der Stärke 6,4 auf der Richter-Skala. Der Landesfeuerwehrverband Baden-Württemberg unterhält engen Beziehungen zu den Kameraden in Kroatien. So erhielten alle Feuerwehren in Baden-Württemberg einen sehr kurzfristigen Aufruf zur Hilfe. Auch die Werkfeuerwehr des Zentrums für Psychiatrie in Calw-Hirsau (WF ZfP) erhielt am letzten Tag im alten Jahr diesen Aufruf und entschied sich spontan zu helfen.

Die betroffenen Feuerwehren benötigten schnelle Unterstützung in Form von Feuerwehrtechnischen Gerätschaften, warme Kleidung und Lebensmittel. Die Feuerwehrleute der ZfP sammelten in ganz kurzer Zeit Gegenstände für diese Spendenaktion zusammen.

Das Verladen der Hilfsgüter nach Kroatien. © Werkfeuerwehr ZfP Calw-Hirsau

So konnte ein ganzer Anhänger vollgepackt mit Spenden am Neujahrstag nach Bad Krozingen bei Freiburg gefahren und dort übergeben werden. „Ich war überwältigt wie viele Hilfsgüter in dieser kurzen Zeit in Bad Krozingen angeliefert wurden, sortiert und auf LKW´s verladen, die dann am 2. Januar 2021 nach Kroatien gebracht werden konnten, so der Kommandant der Werkfeuerwehr Frank Neumann“.