Weitere Mitarbeiter Corona-positiv

bei Georg Kost

Zusätzliche Maßnahmen geplant

ENZKREIS/BIRKENFELD, 21.04.2020 (enz) – Fast 350 Mitarbeiter der wegen eines Corona-Ausbruchs unter Quarantäne stehenden Firma Müller Fleisch in Birkenfeld wurden am Wochenende getestet. Bei weiteren 48 liegt ein positives Testergebnis vor; demnach sind nach heutigem Stand insgesamt 139 Beschäftigte infiziert. Am Montag wurden nochmals an gut 200 Personen Abstriche gemacht. Weitere Testergebnisse werden daher erst im Lauf der kommenden Tage vorliegen. Alle positiv Getesteten dürfen für die nächsten Wochen nicht arbeiten, sondern müssen zuhause bleiben.

Nun soll noch einmal nachgesteuert werden, und zwar sowohl innerhalb des Betriebs als auch in den Gemeinschaftsunterkünften, in denen viele der Betroffenen wohnen. Dies sei das Ergebnis einer Telefonkonferenz mit der Geschäftsführung von Müller Fleisch, wie Landrat Bastian Rosenau sagt. Eine Gefährdung der Verbraucher sei ohnehin ausgeschlossen, da innerhalb des Betriebs strenge Hygienestandards herrschen. Die Firma sei weiterhin sehr kooperativ, wie Rosenau betont.

Bis auf weiteres geschlossen bleibe der Direktverkauf. Um weitere konkrete Maßnahmen zu besprechen, werden sich die Leiterinnen des Gesundheitsamts und des Verbraucherschutz- und Veterinäramts, Dr. Brigitte Joggerst und Dr. Linda Koiou, am Dienstag mit der Firma und deren Dienstleistern zusammensetzen.

Die Reihentestung der Mitarbeiterschaft geht unterdessen in den nächsten Tagen weiter. Geplant ist zudem, die Tests in etwa zwei Wochen zu wiederholen, um den Status der Belegschaft zu prüfen, wie das Gesundheitsamt mitteilt.