Weitere Lockerungen im Coronabetrieb beim Wildpark Pforzheim

bei Georg Kost

Maskenpflicht nur noch am Eingang und bei WCs, Besucherzahl erhöht

Foto infopress24.de

PFORZHEIM, 23.06.2020 (pm) – Angesichts des aktuell zurückgehenden Infektionsgeschehens in der Corona-Pandemie kann der Wildpark Pforzheim ab Montag, 29. Juni, weitere Lockerungen im Betrieb einführen. So wird es die Maskenpflicht ab sechs Jahren nur noch im Eingangsbereich und im Bereich der WCs geben. Die zulässige Besucherzahl pro Zeitfenster kann gleichzeitig von 400 auf 500 Personen erhöht werden.

Die Stadt Pforzheim freut sich, dass die Einführung des Onlineticketings von den Gästen des Wildparks sehr positiv aufgenommen wurde. Durch die geordneten Abläufe beim Einlass stellen auch die Kontrollen keine größere Herausforderung dar, sodass die Sicherheitsaufgaben zum Ende der vorübergehenden Vergabe durch das Personal des Wildparks selbst übernommen werden kann.

Aufgrund der Corona-Pandemie hatte der Wildpark seinen Besucherbetrieb am 27. Mai in gedrosselter Form wieder aufgenommen. Grundlagen der erfolgreichen Öffnungsstrategie waren die Einführung eines digitalen Ticketingsystems, zwei getrennte Besuchszeitfenster mit jeweils begrenzter Besucherzahl, eine Besuchersteuerung durch Verhaltensregeln und Beschilderung, der Einsatz von Sicherheitspersonal und eine Maskenpflicht für Gäster über sechs Jahren.