Weiter ansteigende Infektionen

bei Georg Kost

Die Zahl der Betroffenen steigt in Pforzheim auf 21 und im Enzkreis auf 34 Menschen

Landratsamt Enzkreis. Foto infopress24.de

ENZKREIS/PFORZHEIM, 22.03.2020 (pm) – Die Zahl der mit dem neuartigen Corona-Virus infizierten Menschen in Pforzheim und im Enzkreis hat sich erwartungsgemäß am Wochenende weiter erhöht: Wie das Gesundheitsamt mitteilt, liegen inzwischen bei sechs weiteren Menschen aus der Region positive Testergebnisse vor. Zwei der Personen leben in Pforzheim, vier in verschiedenen Gemeinden im Enzkreis. Alle befinden sich in häuslicher Quarantäne. Damit steigt die Zahl der Betroffenen in Pforzheim auf 21 und im Enzkreis auf 34 Menschen.

„Das Corona-Virus ist inzwischen in 16 von 28 Kreisgemeinden angekommen“, erklärt Landrat Bastian Rosenau.“ Angesichts dieser rasanten Entwicklung appelliert der Kreischef an die Bürgerinnen und Bürger: „Bleiben Sie zuhause und schränken Sie ihre sozialen Kontakte auf ein Minimum ein.“

Außerdem weist das Landratsamt darauf hin, dass inzwischen auch Ägypten vom RKI zum Risikogebiet erklärt wurde. Reiserückkehrer aus Ägypten sollten daher zu Hause bleiben und Kontakte zu anderen Menschen auf das notwendigste beschränken. Wer innerhalb von 14 Tagen nach der Rückkehr Fieber, Husten oder Atemnot entwickelt, sollte nach vorheriger telefonischer Anmeldung und unter Hinweis auf die Reise einen Arzt aufsuchen.

Das Coronavirus breitet sich auch in Baden-Württemberg aus. Bisher gibt es im Land 4.300 bestätigte Fälle mit positivem Testergebnis und 27 Todesfälle (Stand: 22. März 2020, 15.00 Uhr).