Verkehrsunfall mit fünf verletzten Personen

bei Georg Kost

Vom Grünstreifen in Graben und dann überschlagen

Symbolfoto © infopress24.de

CALW, 11.03.2020 (ots) – Fünf verletzte Personen und drei total beschädigte Fahrzeuge ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles, der sich bereits am Montag auf der Bundesstraße 295 bei Calw ereignete. Ein 57-jähriger Suzuki-Fahrer fuhr gegen 16.20 Uhr von Althengstett in Richtung Calw und beabsichtigte auf der Rechtsabbiegesspur nach Heumaden abzufahren. Dabei geriet er auf den Grünstreifen, schleuderte so aus dem Graben heraus, dass sich sein Fahrzeug überschlug und kam am rechten Fahrbahnrand auf den Rädern wieder zum Stehen.

Zwei in der Gegenrichtung fahrende Fahrzeuge mussten aufgrund des entgegenschleudernden Pkw ihre Fahrzeuge abbremsen. Eine 18 Jahre alte Smart-Lenkerin fuhr dabei dem vor ihr bremsenden Seat einer 26-Jährigen auf.

Sowohl die beiden Fahrzeugführerinnen, der Suzuki-Fahrer als auch die beiden Seat-Mitfahrerinnen im Alter von 25 und 43 Jahren wurden leicht verletzt und vorsorglich zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Nach etwa zwei Stunden konnte die Straße für den Fahrzeugverkehr wieder freigegeben werden. Alle drei Unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten mit einem Gesamtunfallschaden von etwa 42.000 Euro abgeschleppt werden.