Unwetter fegt über Pforzheim und Enzkreis hinweg

bei Georg Kost

Polizei und Feuerwehr verzeichnen rund 40 Unwettereinsätze

Symbolfoto infopress24.de

ENZKREIS/PFORZHEIM, 07.02.2022 (pol) – Von Sonntag auf Montag hat es einige witterungsbedingte Beeinträchtigungen aufgrund von Windböen und Regenfällen gegeben. Rund 40 Unwettereinsätze wurden im Bereich des Polizeipräsidiums Pforzheim gefahren. Personenschäden wurden bislang nicht bekannt. Für den Zeitraum von Sonntag 12:00 Uhr bis einschließlich Montag 07:00 Uhr gab der Deutsche Wetterdienst eine Warnung vor Sturm- bzw. Orkanböen heraus. Weiterhin wurde für den gesamten Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Pforzheim vor Dauerregen gewarnt. Beginnend zur Mittagszeit des Sonntags kam es zu einer Vielzahl an Einsätzen aufgrund umhergewehter Gegenstände und umgestürzter Bäume oder herabgefallener Äste. Ab etwa 20:00 Uhr setzten insbesondere im Enzkreis ergiebige Regenfälle ein, wodurch es auf verschiedenen Straßenabschnitten zu Beeinträchtigungen in Form von Aquaplaning bis hin zu Überflutungen kam. Beispielhaft können folgende Schwerpunkte für witterungsbedingte Beeinträchtigungen genannt werden:

– B 294 / Karlshäuser Senke Ölbronn-Dürrn: Fahrbahnüberflutung auf 50-100 Metern, ein Pannenfahrzeug war im überfluteten Bereich stecken geblieben. Vollsperrung der B 294 ab etwa 23:15 Uhr zwischen Neulingen-Bauschlott und B 294 Abzweig Dürrn, Absperrung durch Straßenmeisterei/Eingabe Verkehrswarnfunk. Aufhebung der Sperrung gegen 03:30 Uhr.

– L 571 Königsbach – Wössingen Höhe Abzweigung Johannesthaler Hof: Fahrbahnüberflutung, Vollsperrung durch Straßenmeisterei Enzkreis.

– L 611 Königsbach-Stein – Bauschlott: Gefahr des Aquaplanings – keine Sperrung notwendig.

– BAB 8 Höhe Wimsheim: Glätte durch Schneeregen / Fahrbahn schneebedeckt – Eingabe Verkehrswarnfunk sowie Verständigung Räumdienst Autobahnmeisterei Karlsruhe.

– Mühlacker-Enzberg, Bereich Kieselbronner Straße: Überflutung von Garagen und Kellern sowie Gefahr der Überflutung einer Kleingartenanlage, Straße jedoch frei.

– K4575 bei der Grenzsägmühle: Überflutung der Fahrbahn – durch Feuerwehreinsatz konnte die Überflutung beseitigt werden.

– Ötisheim: Sperrung der L 1132 zwischen Kreisverkehr bei den Sportanlagen und Einmündung L 1132/Wallgrabenstraße in beiden Fahrtrichtungen aufgrund überfluteter Fahrbahn. Der dort verlaufende Erlenbach war durch die Regenfälle über die Ufer getreten, so dass Wohngebäude im Bereich Bachstraße/ Im Brühl von Überflutung bedroht waren.

– Mühlacker: der aus Richtung Ötisheim nach Mühlacker fließende Erlenbach machte die Erlenbachstraße ab Ortsbeginn bis ungefähr Höhe Hausnr. 24 für den Verkehr unpassierbar.

In einsatzbezogenen Absprachen mit den örtlichen Feuerwehren und in Zusammenarbeit mit der Straßenmeisterei Enzkreis konnte die Unwetterlage bewältigt werden, ohne dass mit jetzigem Kenntnisstand Menschen zu Schaden kamen.