Topfavorit zeigt SpG Steinegg/Tiefenbronn Grenzen auf

bei Georg Kost

TV Gräfenhausen gewinnt deutliche gegen neu gegründete  Spielgemeinschaft

Einen Fehlstart erwischte die SpG Steinegg/Tiefenbronn mit Spielführer Monyer gegen den Topfavoriten TV Gräfenhausen. Foto infopress24.de

Fußball Kreisklasse B2 Pforzheim  06.09.2020 (rsr) –
Mit einem mehr als deutlichen Sieg startete der TV Gräfenhausen bei der SpG Steinegg/Tiefenbronn in die Saison 20/21 unterstrich damit seine Ambitionen in der Aufstiegsfrage  in die Kreisklasse A, ein Wort mitzureden. 7:0 hieß es am Ende des Spiels aus Sicht der Gäste.  Bereits zur Pause lagen die Gastgeber mit 0:4 Toren im Rückstand. Gräfenhausen bestimmte über die gesamte Spieldauer das Spielgeschehen. Der Sieg hätte durchaus zweistellig ausfallen können, wären die Gäste im Abschluss nicht häufig zu nachlässig gewesen. Die ansonsten faire Partie hatte zum Ende der Spielzeit schließlich noch einen völlig unnötigen  Höhepunkt, als ein Spieler der  SpG Steinegg/Tiefenbronn nach einer Tätlichkeit „rot“ sah. Bei genauerer Betrachtung wäre auch ein Platzverweis für den Gästespieler berechtigt gewesen.   < Der Spieltag aller Klassen im Überblicck >