Testspielniederlage des CfR gegen den FC Astoria Walldorf

bei Georg Kost

CfR-Trainer Volker Grimminger zieht trotz Niederlage eine sehr positive Bilanz

Symbolfoto infopress24.de

PFORZHEIM, 24.01.2022 (pm) – Ein gutes Testspiel seiner Mannschaft gegen FC Astoria Walldorf sah CfR-Trainer Volker Grimminger am Sonntag. Die Partie ging zwar mit 1:2 verloren, aber dennoch zieht der Coach eine sehr positive Bilanz. Gegen den guten Regionalligisten konnte Pforzheim sehr gut mithalten. Ein Klassenunterschied war nicht zu sehen. Die Mannschaft konnte zahlreiche Durchbrüche herausspielen, scheiterte dann aber mit dem letzten Ball.

Hier sieht Grimminger auch die Ansatzpunkte: „Durch Unkonzentriertheiten spielen wir viele gute Angriffe nicht zu Ende. Und in der Rückwärtsbewegung finden wir nicht schnell genug unsere Ordnung. Deshalb werden wir hier im mannschaftstaktischen Bereich intensiv arbeiten. Unter dem Strich bin ich aber sehr stolz auf die Jungs, denn sie haben es gegen den Regionalligisten richtig gut gemacht. Zweikampfhärte, Präsenz und die Leidenschaft war auf jeden Fall da. Wir müssen jetzt noch lernen, dass ein Spiel nur dann Sinn macht, wenn man es auch gewinnt. Wenn man gut spielt, aber in den entscheidenden Momenten nicht sticht, ist man vielleicht ein gutes Team, aber keine Spitzenmannschaft.“

1:0 (42.) Maximilian Philipp Waack – FC Astoria Walldorf
1:1 (44.) Foulelfmeter Robin Münster – CfR Pforzheim
2:1 (65.) Eigentor Maurizio Macorig – CfR Pforzheim

Das nächste Testspiel bestreitet die Mannschaft am kommenden Samstag beim Verbandsligisten SV Langensteinbach. Anpfiff 14 Uhr.