Tanzatelier SASTI präsentierte „Anderwelt“

bei Georg Kost

Showtime zum zehnjährigen Bestehen

Eindrucksvolle Performanz und galaktische Lichtshows gehörten mit zu den Höhepunkten des Abends. Foto infopress24.de

Neuhausen, 28.05.2017 ( rsr) – Einen Lebenstraum erfüllt hat sich Sandra Kaufmann mit der Umsetzung und Aufführung ihres Musicals „Anderwelt und das gestohlenen Licht“, das am Samstag, in der mit rund 600 Besuchern restlos ausverkauften Monbachhalle aufgeführt wurde.
Eignes zum zehnjährigen Bestehen ihres Tanzateliers hatte Sandra Kaufmann ihr eigenes Musical geschrieben und organisiert.
Das Ergebnis war fantastisch. Über zwei Stunden kochte die Monbachhalle bei „Sandras Showtime-Abend“.
Weit über 100 Tänzerinnen und Tänzer samt Sänger performten  die Geschichte des kleinen Engels Lili (Lilija Ignatiew) und ihrem Freund Arthur (Arthur Sittner).

Lili welche die Aufgabe hat, das Licht für die Menschen vor dem Bösen zu hüten und schützen, lernt durch Arthur sowohl die Menschen, als auch die Schönheit und Faszination der Natur kennen. Dazu gehören allerdings auch die Erfahrungen mit den Schattenseiten, dem Bösen auf dieser Welt, nachdem das Licht gestohlen wird.
Die Zuschauer werden auf eine Reise mitgenommen, die so faszinierend dargestellt wird, dass es immer wieder Szenenapplaus für die Akteure und am Ende der Aufführung stehende Ovationen gab.

Sandra Kaufmann (Mitte) mit ihren Hauptdarsteller Lilija Ignatjew (rechts) und Arthur Sittner. Foto infopress24.de

„Anderwelt“ war ein Musical, das  insbesondere durch die unzähligen Darsteller und Solokünstlern, den optischen Einspielungen bis hin zu einer musikalisch eindrucksvollen gestalteten Lasershow sein Publikum in den Bann zog.
Dass Lili und ihr Freund Arthur am Ende das Licht zurückbekommen bedarf keiner Frage. Das von Sandra Kaufmann verfasste Musical verdeutlichte auf seine eigene Art und weiße, dass nur die Liebe, Freundschaft und der Zusammenhalt der Menschen Zweifel und Angst besiegen kann.
Schade eigentlich nur, dass es lediglich nur eine einzige Aufführung von „Anderwelt“ zu erleben gab.

< Zur Fotogalerie >