SV Neuhausen schlägt SpG Unterreichenbach

Felix Reinkunz brachte mit dem Treffer zum 1:0 den SV Neuhausen auf die Siegerstraße. Foto infopress24.de

PFORZHEIM, 07.10.2018 (rsr) – Eine starke Leistung lieferte der SV Neuhausen mit dem 4:0 Sieg (2:0) gegen den Tabellendritten der Kreisliga A2 Pforzheim SpG Unterreichenbach/Schwarzenberg ab.  Zur Pause führten die Gastgeber, die am Wochenende ihr Oktoberfest feierten, nach Toren von Felix Reinkunz (17.) und Norman Seith (28) mit 2:0. Bei beiden Gegentoren sah die Hintermannschaft der SpG Unterreichenbach/Schwarzenberg mehr als unglücklich aus.
In Spielabschnitt zwei erhöhte Unterreichenbach/Schwarzenberg den Druck, um sich einige wenige Chancen zu erspielen. Marco Kling im Tor des SV Neuhausen entschärfte die Bälle bei seinem Debüt allerdings souverän. Nur einmal musste Patrick Huber für seinen bereits geschlagenen Torspieler retten.
Mit dem 3:0 durch Julian Schindele (50.) war die das Spiel gelaufen. Auch diesem Tor ging ein krasser Torwartfehler voraus. Mit seinem zweiten Treffer zum 4:0 Endstand machte schließlich Schindele den Deckel drauf.  Der Sieg des SV Neuhausen geht völlig in Ordnung.

Für einen Lacher sorgte während des Spiels der neue Rasenmähroboter „Jockel 4.0“, der ungeachtet des Sturmlaufs des SV Neuhausen seinem Dienst nachkommen wollte. Erst nachdem ihm der „Saft“ abgestellt und der vom Platz geschoben war, konnte die Partie fortgesetzt werden.

Im Topspiel der Kreisklasse C2 Pforzheim traf Tabellenführer SV Neuhausen 2 auf Verfolger FC Baden Darmsbach. Neuhausen ging in diesem Spiel zunächst in Führung versäumte es dann allerdings nachzufassen um letztendlich noch mit 1:3 zu verlieren.

Für einen Skandal sorgte beim Samstagsspiel der Oberliga Baden Württemberg  Kustrim Lushtaku vom 1.CfR Pforzheim, der zur Halbzeit auf dem Weg in die Kabine gegen seinen Trainer Gökhan Gökce handgreiflich geworden sein soll. Gökce wurde wenig später mit einer Rippenverletzung mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus gebracht. Zu den Hintergründen hat sich der CfR heute in einer Pressemitteilung äußern. Auslöser der Attacke gegen den CfR Trainer soll der von Kustrim Lushtaku verschossene Elfmeter gewesen sein. Vor der Elfmeterausführung hatten sich Kreshnik und Johnathan Zinram um den Ball gestritten. Der CfR Pforzheim verlor das in der zweiten Halbzeit ehr noch nebensächlich war gegen den TSV Ilshofen mit  0:2 Toren.

Ein Fußballfest hingegen feierte der FC Nöttingen. Ausgerechnete den Tabellenführer SSV Reutlingen fertigten die Lila-Weißen mit 5:0 ab.

Nach einem 3:1 (1:0) Heimsieg gegen den VfL Sindelfingen steht die SKV Rutesheim sensationell auf dem zweiten  Tabellenplatz der Verbandsliga Württemberg. Die frühe Führung durch den Ex-Sindelfinger Noah Lulic glichen die Gäste nach gut einer Stunde aus. Doch dann schlug die Stunde von Torjäger Gianluca Crepaldi, der mit einem gefühlvollen Heber zum 2:1 und einem Sonntagsschuss in den Winkel zum 3:1 Endstand einschoss.

> Der Spieltag im Überblick <

Ergebnistelegramm:

Kreisliga Pforzheim
TSV Wimsheim – 1. FC Ispringen 0:4

Bezirksliga Enz/Murr
SKV Rutesheim 2 – TSV Heimsheim 3:1

TSV Merklingen – NK Croatia Bietigheim 2:3
SV Perouse – FC Marbach 1:0

Kreiklasse A2 Pforzheim
TuS Ellmendingen – TSV Mühlhausen 2:1
1. FC Alem. Hamberg – 1. FC Engelsbrand 2:2
SV Neuhausen – SpG Unterreichenbach/Schwarzenberg  4:0
FV Tiefenbronn – 1. FC Schellbronn 4:1

Kreisklasse A2 Enz/Murr
Spvgg Renningen – Spvgg Warmbronn 4:0
Drita Kosova Kornwestheim – SV Friolzheim 5:3

Kreisklasse B2 Pforzheim
1. FC Steinegg – TSV Schömberg 1:1

Kreisklasse C2 Pforzheim
SV Neuhausen – FC Baden Darmsbach 1:3