SV Neuhausen entscheidet Biet-Derby für sich

Erster Saisonsieg für den SV Neuhausen

bei Georg Kost

FV Tiefenbronn unterliegt klar mit 0:4 Toren

Adrian Mörgenthaler sorgte mit seinem Strafstoßtor zum 0:3 für die Vorentscheidung. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN, 05.09.2021 (rsr) – Der FV Tiefenbronn wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Im Biet-Dreby unterlag man am dritten Spieltag am Ende deutlich mit 0:4 Toren gegen den SV Neuhausen.
In einer über weite Strecken glanzlosen Partie sorgte Luca Olwieka für die 0:1 Führung (17.), dem Filipe Dos Reis mit einem Eckballtreffer (19.) das 0:2 folgen ließ. Erst nach der Halbzeitpause kam der Gastgeber zunächst etwas besser ins Spiel. Doch ausgerechnet in dieser Phase unterlief einem FVT-Akteur ein Handspiel. Adrian Mörgenthaler nutzte den fälligen Strafstoß (60.) zum 3:0 für Neuhausen und sorgte damit für die Vorentscheidung. In der Schlussphase war es erneut Filipe Dos Reis (83.) der den vierten Treffer für den SV Neuhausen markierte.
Der SV Neuhausen feiert damit, nach zwei Niederlagen in Folge, den ersten Sieg der Saison unter Co-Trainer Thomas Talmon und klettert in der Tabelle der Kreisliga A2 Pfozheim auf Rang zehn. Der TV Tiefenbronn dagegen rutsch auf einen Abstiegsplatz.
Dort findet sich nach der deutlichen 7:3 Niederlage beim 1. FC Engelsbrand auch der TSV Mühlhausen.
Eine 1:2 Niederlage gab es zudem für den 1. FC Schellbronn gegen den TSV Schömberg.
In der Kreisklasse Pforzheim verliert der 1. FC Alem. Hamberg beim FV Öschelbronn mit 2:0 Toren.

< Der Spieltag im Überblick >