Starkregen lässt Bad Wildbad und Calmbach absaufen

Überflutete Keller gab es am Nachmittag in Bad Wildbad und Calmbach. Foto Feuerwehr Bad Wildbad | Oliver Eder

BAD WILDBAD – KREIS CALW, 11.06.2018  (ots) – Am heutigen Montagnachmittag ging in Bad Wildbad ein Starkregen nieder. Wie der Bad Wildbader Kommandant Tido Lüdke mitteilte, waren die Abteilungen Bad Wildbad, Calmbach und Aichelberg im Einsatz und mussten an 22 Häusern den Bürgerinnen und Bürgern helfen und die Keller auspumpen.
Schwerpunkt der Niederschläge war in Calmbach. Hier waren im Wohngebiert Fischau an elf Einsatzstellen Keller leer zu pumpen. An einem Haus im Calmbach beim Würzbach lief ein Keller bis unter die Kellerdecke voll. Der Würzbach konnte die Wassermassen nicht schnell genug abführen und quoll über.

In Bad Wildbad lief die Sparkassenfiliale im Untergeschoss  rund 20 Zentimeter voll. Die Endhaltestelle der Albtalverkehrsgesellschaft (AVG) musste gesperrt werden, da sie mit rund 40 Zentimeter volllief. Die Züge endeten im Bahnhof  Bad Wildbad.
Die Einätze erstreckten sich zwischen 13.00 und 18.00 Uhr. In einem Zeitraum von rund 90 Minuten sind nach ersten Angaben etwa 79 Liter Wasser je Quadratmeter gefallen.