Spielabbruch wegen Starkregen und Gewitter

Aufstiegsspiel in die B- Kreisklasse fällt Unwetter zum Opfer

Das Aufstiegsspiel in die B- Klasse zwischen der GU-Türkischer SV Pforzheim (gelb) und dem 1. FC Steinegg musste am Abend beim Stande von 2:2 angebrochen werden. Foto infopress24.de

PFORZHEIM/NEUHAUSEN, 09.06.2018 (rsr) – Abgebrochen werden musste gestern Abend das erste Aufstiegsspiel zur B- Klasse Pforzheim zwischen der GU-Türk. SV Pforzheim und dem 1. FC Steinegg. Grund hierfür war heftiger Regen mit Hagel und Gewitter, was eine Verlängerung der Partie beim Stande von 2:2 nach Ende der regulären Spielzeit unmöglich machte.
Und selbst wenn es das Wetter noch eine Verlängerung oder ein Elfmeterschießen zugelassen hätte, wäre das auch nicht möglich gewesen, da der Sportplatz des SV Büchenbronn ohne Flutlicht ausgestatte ist.
Die Partie wird nun neu angesetzt. Spielbeginn ist am Montag, 11.Juni um 18.30 Uhr wiederum beim SV Büchenbronn.
Zur Halbzeit stand das Aufstiegsspiel noch 0:0 und bot nur wenig Höhepunkte. In Spielabschnitt zwei war es Aydin Coskun der seine Farben von der GU-Türk. SV Pforzheim mit 2:0 (50./61.) in Front brachte. Kurios dann die Wende im Spiel: Spielertrainer  Jan Potinger, bis zu diesem Zeitpunkt als Torspieler tätig, wechselte sich aus, um sich selbst in den Angriff einzubringen, gleichzeitig wurde Stammkeeper Luca Müller wieder zwischen die Pfosten beordert.Mit dieser Maßnahme kam beim 1. FC Steinegg mehr Effektivität ins Spiel und folgerichtig der Erfolg. Emre Agca besorgte (69.) den Anschlusstreffer und Marius Pojtinger markierte in der 90. Minute den letztlich über die gesamte Distanz gesehen, verdienten Ausgleichstreffer.

Die damit notwendig gewordene Verlängerung wurden vom Schiedsrichtergespann aus Böblingen in Absprache mit den Verantwortlichen Benjamin Pieper und Thomas Distel vom Fußballkreis Pforzheim aus den oben genannten Gründen nicht mehr angepfiffen. Damit müssen am Montag nun beide Teams nochmals über die komplette Distanz.