SKV Rutesheim feiert unerwarteten Sieg

bei Georg Kost

TSV Berg mit 4:0 geschlagen

Die SKV Rutesheim kann wieder jubeln. Foto infopress24.de

VERBANDSLIGA WÜRTTEMBERG, 17.10.2020 (rsr) –  Es war ein wichtiger Sieg den die SKV Rutesheim am Samstagnachmittag eingefahren hat. Ein Dreier und das ausgerechnet gegen den Tabellenzweiten der Verbandsliga, den TSV Berg.
Die Gäste wurde am Ende des zehnten Spieltages mit einer unerwarteten 4:0 Niederlage in Richtung Ravensburg nach Hause geschickt.
Vor knapp 200 Zuschauern sahen die Zuschauer eine torlose erste Halbzeit. Der Sturmlauf der Bühl Boys nahm ab der 62. Spielminute Fahrt auf, als Alexander Wellert einen Foulelfmeter im gegnerischen Netzt versenkte. Die SKV dreht danach richtig auf, ehe Keven Müller das 2:0 für seine Farben folgen ließ.
Mehr und mehr gerieten die Gäste in Bedrängnis, die Zuordnung war verloren und so war es Tobias Gebbert der auf 3:0 (76.) erhöhte.
Die SKV Rutesheim, von Trainer Rolf Kramer permanent angefeuert, ließ setzte in der Folge bissig nach. Valentyn Podolsky sorgte schließlich mit dem Treffer Nummer vier, für fast verlernte Jubelszenen.
Der alles in allem verdiente vierte Saisonsieg der SKV Rutesheim geht aufgrund des zweiten Spielabschnitt vollkommen in Ordnung, währen der TSV Berg die Qualitäten, die man von einem Team an der Tabellenspitze erwartet hatte, vermissen ließ.
Durch den Erfolg rückten die Bühl Boys auf die 15. Position der Verbandsliga vor.
Der Patzer des TSV Berg hat  im Klassement allerdings keine Folgen. Sieben Siege, ein Unentschieden und drei Niederlagen stehen auf dem Konto.  < Der Spieltag im Überblick >