Sattelzug-Fahrer tödlich verletzt

bei Georg Kost

Symbolfoto infopress24.de

HEIMSHEIM/RUTESHEIM. 02.02.2021  (ots) – Nach einem tödlich verlaufenen Unfall am Montagabend auf dem Parkplatz „Heckengäu“, der an der Bundesautobahn 8 zwischen den Anschlussstellen Heimsheim und Rutesheim liegt, laufen die Ermittlungen der Verkehrspolizeiinspektion Ludwigsburg noch (wir berichteten heute Vormittag). Die derzeitigen Erkenntnisse deuten darauf hin, dass der tödlich verletzte 38 Jahre alte Sattelzuglenker Reparaturarbeiten an seiner Sattelzugmaschine durchführte. Die Sattelzugmaschine stand auf dem Parkplatz. Das Führerhaus war nach vorne aufgeklappt. Der Fahrer selbst befand sich zwischen Führerhaus und darunterliegendem Motorraum. Währenddessen befuhr ein weiterer 63-jähriger Sattelzuglenker den Parkplatz. Vermutlich stieß dieser beim Rückwärtsrangieren mit seinem Auflieger gegen das aufgeklappte Führerhaus, das hierauf in seine eigentliche Position zurückfiel und den 38-Jährigen einklemmte.
Der Mann verstarb noch vor Ort. Die beiden Sattelzüge wurden beschlagnahmt. Seitens der Staatsanwaltschaft Stuttgart wurde ein Gutachter bestellt.