Roland Baisch`s grauer Star begeistert

bei Georg Kost

Grandioses Finale der 32. Musiktage in Mühlhausen

Grandioses Finale bei den Musiktagen in Mühlhausen mit Roland Baisch und Frank Wekenmann und „Der Graue Star“. Foto infopress24.de

TIEFENBRONN – MÜHLHAUSEN, 28.10.2018 (rsr) – Grandios wie die  Musiktage in Mühlhausen vergangenen Woche in ihre 32. Auflage gestartet waren, so endeten dies nun am Samstagabend mit einem Comedyabend von und mit Roland Baisch und seinem Programm „Der Graue Star“. Begleitet wurde Baisch von Gitarrengenie Frank Wekenmann. Doch bevor Baisch mit seinem Bühenprogramm loslegen durfte, gab es vom Publikum erst noch ein Geburtstagsständchen.
64 Jahre alt wurde der bekannte Entertainer am Samstag und feierte dies mit knapp 140 Zuschauern im restlos ausverkauften Kollmar & Jourdan – Gebäude.

Die Geschenke dieser doch einigermaßen ausgefallen Geburtstagsfeier lieferte Roland Baisch indes selbst. Das Comedy –Urgestein sorgte mit Klamauk, Witz, Wahrheit und Musik für eine mehr als gelungen Party, die am Montag mit der Party zum 40-jährigen Bühnenjubiläum im Theaterhaus Stuttgart in der Show „Der Goldene Roland“ ihre Fortsetzung finden soll.

Roland Baisch feierte seinen Geburtag bei den Musiktagen in Mühlhausen. Foto ©infopress24.de

Roland Baisch, 1954 in Stuttgart geboren, ließ sich nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann, 1976 als Schauspieler in Amsterdam und Hamburg ausbilden.
In Amsterdam ließ sich er sich beim Festival of Fools von dem US-Clown Jango Edwards in die Geheimnisse des Straßentheaters einführen.
Seit her liefert Baisch Gags am laufenden Band.
Mit dem Einstieg als Gag-Autor für Harald Schmidt landete Baisch 1996 beim Fernsehen. Danach folgte die „Comedy Factory“ auf Pro 7, um nur einige wenige Stationen zu nennen.

 

Beste Stimmung war mit Roland Baisch und Frank Wenkemann geboten. Foto © infopress24.de

Roland Baisch ist ein Entertainer, der es vorzüglich versteht, sein Publikum für sich zu gewinnen. Den besten Beweis liefert sein „Grauer Star“ in welchem er sich selbst und seinen Zuschauer in nahezu unnachahmlicher Weise aufs Korn nimmt.
„Alle wollen heute jünger sein als die biologische Uhr es vorschreibt. Haare werden implantiert, Falten retuschiert, Körper verformt. Nicht nur bei Prominenten greift diese Unsitte um sich, auch ganz normale Menschen unterziehen sich solchen Qualen, nur um die Uhr ein bisschen zurückzudrehen“ erzählt Baisch, um dann im Selbstversuch von den seinen Erfahrungen in einer sich immer schneller wandelnde Welt, mit den Augen eines reifen Mannes zu berichten.
Das Publikum kommt aus dem Lachen fortan nicht mehr heraus. Ein Gag jagt den anderen. Mit Frank Wekenmann an der Gitarre und Schlagzeug sind diese Gags in Lieder verpackt und werden zuweilen mitgesungen. Kein Wunder, dass das Duo erst nach Zugaben von der „Kleinkunstbühne“ entlassen wird.

Die 32. Musiktage in Mühlhausen haben einmal mehr unterstrichen, dass gehoben Kultur auf dem Lande auch bedeutet, dass man als Veranstalter permanent Neues wagen muss, um zu bestehen. Dies wird bei der 33. Auflage 2019 nicht anders sein. Das Publikum jedenfalls darf schon Vorfreude entwickeln.

Weiter Infos zum < Musikverein Mühlhausen >