Raubüberfall von Neuhausen bei „Aktenzeichen XY ungelöst“

Geraubte Schmuckstücke. Foto Polizei

NEUHAUSEN-HAMBERG, 11.06.2018 (ots) –  Ein bislang ungeklärter Kriminalfall aus dem Enzkreis wird am kommenden Mittwoch bei der Fernsehsendung „Aktenzeichen XY ungelöst“ näher beleuchtet. Die Fernsehredaktion hat in enger Zusammenarbeit mit dem Kriminalkommissariat Pforzheim den bereits am 23. Februar 2017 in Neuhausen-Hamberg verübten Raubüberfall aufbereitet.
In einem Filmbeitrag wird die von drei maskierten Männern verübte Tat auf ein älteres Ehepaar nachgestellt. Die drei Einbrecher waren zunächst gewaltsam durch ein Fenster eingebrochen und überraschten das schlafende Ehepaar. Anschließend erzwangen sie durch massive Drohungen und Gewaltanwendung die Preisgabe der Aufbewahrungsorte von Wertgegenständen. Die mit Messer bewaffneten Räuber erbeuteten schließlich unter anderem Schmuck, Edelsteine, Münzsammlungen und Feingoldgranulat und konnten unerkannt flüchten. Ihre Opfer ließen sie gefesselt zurück.

Im Beitrag werden auch Bilder der geraubten Schmuckstücke gezeigt, um Hinweise auf deren Verbleib zu erlangen. Von der Ausstrahlung des Beitrages im ZDF erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise, die zur Klärung dieser schweren Straftat beitragen können. Für Fragen steht im Studio Kriminalhauptkommissar Günter Esterle vom Raubdezernat der Kriminalpolizei Pforzheim zur Verfügung.

Beim Kriminalkommissariat Pforzheim befinden sich zeitgleich mehrere Ermittler in Bereitschaft, um eingehenden Hinweisen rasch nachgehen zu können. Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo unter der rund um die Uhr erreichbaren Telefonnummer: 0721/666-5555. >Siehe auch „Schock in Hamberg“ <