Raubüberfall in Pforzheim-Eutingen

bei Georg Kost

Fahndung nach zwei bewaffneten Tätern läuft

Symbolfoto © Polizei BW, Polizeihubschrauberstaffel

PFORZHEIM, 27.04.2020 (ots) -Nachtrag zur Erstmeldung Banküberfall in Pforzheim Eutingen heute 27.4.2020. 12.25 Uhr

Ohne Beute geflüchtet sind am Montag zwei Bankräuber, die gegen 12.25 Uhr eine Bank-Filiale in der Eutinger Hauptstraße überfallen haben. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen betraten die beiden Männer mit aufgesetzten Motorradhelmen die Bank und gingen zielgerichtet an einen Schalter.

Einer der Täter hielt dabei eine Pistole vor die Panzerglasscheibe und forderte Geld. Die souverän reagierende Angestellte machte klar, an dem wegen des Corona-Virus eingerichteten Schalters gar nicht über Bargeld zu verfügen, weshalb sich die Täter ohne Beute unverzüglich wieder aus dem Staub machten. Verletzt wurde dabei niemand. Mit über 25 Einsatzfahrzeugen verschiedener Polizeieinheiten, wie mehrere Polizeireviere, der Verkehrspolizei, der Hundestaffel und der Kriminalpolizei sowie unter Einsatz des Polizeihubschraubers wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen durchgeführt. Die Fahndungen verliefen bisher ohne Erfolg. Ob die Täter ein Motorrad genutzt haben oder ein anderes Fluchtmittel nutzten, ist noch unbekannt. Sie dürften in Richtung Bundesstraße 10 geflüchtet sein.
Ergänzende Täterbeschreibung:
Beide männliche Personen hatten eine normale Statur und waren zwischen 170 und 180 cm groß und trugen beide blaue Jeanshosen. Der erste Täter trug einen schwarzen Helm und eine schwarze hüftlange Jacke, sowie graue Handschuhe und führte neben einer blauen Sporttasche auch eine Pistole mit sich.
Der zweite Täter trug einen weißen Motorradhelm auf dem Kopf und eine weiß-blau-schwarze Lederjacke mit dem Schriftzug „Dainese“.
Die Kriminalpolizei hofft auf weitere sachdienliche Hinweise unter Telefon 07231 186-4444.

Ursprungsmeldeung von 12.54 Uhr
Nach einem aktuellen Raubüberfall in eine Bank in Pforzheim Eutingen, wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen eingeleitet. Die Täter sind nach Polizeiangaben bewaffnet und werden wie folgt beschrieben: Zwei männliche Personen, normale Statur, zwischen 170 und 180 cm groß, einer trug einen weißen und der andere einen hellen Motorradhelm, die Täter hatten helle Motorradjacken an. Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst, Tel. 07231 186-4444, in Verbindung zu setzen.