Radfahrer bei Sturz lebensgefährlich verletzt

bei Georg Kost

Symbolfoto © infopress24.de

NIEFERN/ÖSCHELLBRONN, 28.11.2019 (ots) – Lebensgefährliche Verletzungen erlitt am Donnerstagvormittag ein 45-jähriger Radfahrer in Niefern-Öschelbronn, als er aufgrund eines Steines auf der Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrrad verlor und in einen Wassergraben stürzte.
Nach den bisherigen Erkenntnissen der Verkehrspolizei befuhr der 45-Jährige kurz nach 09 Uhr die leicht abschüssige Obere Bachstraße in Richtung der Ortsmitte von Öschelbronn. Vermutlich überfuhr er hierbei auf Höhe eines dortigen Kinderspielplatzes das auf der Fahrbahn liegende Bruchstück eines Ziegelsteines und verlor dadurch die Kontrolle über sein Zweirad. In der Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte den Hang eines Wassergrabens hinunter, wo er kurzzeitig bewusstlos und mit dem Gesicht im Wasser liegen blieb.

Auf den Unfall aufmerksam gewordene Zeugen kamen dem 45-Jährigen zu Hilfe und bargen ihn aus dem Wassergraben. Die umgehend alarmierten Rettungskräfte versorgten den Mann anschließend zunächst vor Ort und brachten ihn in einem lebensbedrohlichen Zustand zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.
Zur Klärung des genauen Unfallhergangs bittet die Polizei eventuelle Zeugen des Unfalls, sich mit dem Verkehrskommissariat Pforzheim unter 07231/186-4100 in Verbindung zu setzen.